DJK EINTRACHT HILTRUP 1964 E.V.
60 JAHRE LEIDENSCHAFT IN HILTRUP
18.09.2023

Tabellenführung für die MJD - Sieg im Topspiel gegen Gremmendorf

Was für ein Wahnsinn! Unsere MJD überzeugt auch am dritten Spieltag und triumphiert verdient im Topspiel gegen die HSG Gremmendorf mit 29:27 (HZ 14:11). Damit schieben wir uns verlustpunktfrei auf den ersten Platz und blicken selbstbewusst auf die kommenden Aufgaben.

Zum Spielverlauf. Mit vollem Kader wollten wir diese harte Nuss knacken.
Gremmendorf kam mit breiter Brust und einer gut geölten Tormaschine in die Schwimmbadhalle.
Warendorf und Sendenhorst wurden mit deutlichen Packungen deklassiert (30:9 und 32:7) und unsere Hauptaufgabe war es, diese Offensivpower der drei Kreisauswahlspieler in den HSG Trikots zu bändigen.
Eine ziemlich knifflige Aufgabe für unseren Nachwuchs der DJK, die in den vorherigen beiden Spielen gegen Ascheberg und Telgte 2 zeigen konnte, dass unsere Abwehr sehr gut steht und bisher die wenigsten Tore kassierte (14 Tore). Und falls sich doch mal Lücken aufgetan haben, konnten wir uns immer auf unser Wahnsinnstorwarttrio Fiene, Jonte und Till verlassen.
Jonte wurde am Samstag nochmal im Feld gebraucht. In der Abwehr ist er gegen solche Kaliber einfach unverzichtbar. Spoileralarm: Wieder eine Wucht im Abwehrzentrum! Kurz vor Anpfiff fiel Luca leider krankheitsbedingt aus. An dieser Stelle gute Besserung!

Das Spiel war nur wenige Sekunden alt bis es zum ersten Mal in unserem Kasten klingelte.
Unbeeindruckt und angeführt von unseren personifizierten Torgaranten Joos und Mats (zusammen 17 Tore!) kamen wir kurze Zeit später per 7m (verwandelt durch Joos) zum Ausgleich.
Enno, seit Wochen in bestechender Form und sowohl in der Abwehr und Angriff für uns unverzichtbar (5 Tore der Marke wuchtig und unhaltbar) , wurde nicht ganz regelkonform und Pinguin like gestoppt. Die leicht ruppige Gangart in der Gremmendorfer Abwehr sollte unseren Angriffswellen im Lauf der turbulenten Partie aber keine großen Probleme bereiten.
Wir hatten immer die passende Antwort parat. Und die hieß meistens: Tor für die DJK.

Auf der anderen Seite mussten wir aber auch auf die Attacke Pinguin aufpassen.
Denn durch schnelles Kombinationsspiel und blitzschnelle Abschlüsse kam die HSG zu einfachen Toren.
Nach gespielten zehn Minuten hatten wir massig Glück und gute Schnapper (Fiene und Till), die den Gremmendorfern einige 100%ige Torchancen vereitelt haben. Exemplarisch: Bei einem freien Wurf durch die Mitte dachte jeder in der Halle, dass der Ball in unserem Netz zappeln würde. Unglaublich, dass Till den Ball unter sich begraben konnte. Wahnsinnsparade!
Im Gegenzug kamen wir durch unseren Flügelflitzer Can, der häufig und sehenswert von Ida in Szene gesetzt wurde zu schnellen Toren. Mats tankte sich abermals durch die HSG Abwehr und traf zum 8:4.
Das war zwar ein kleiner Vorsprung aber noch längst nicht die Vorentscheidung.
In der 13. Minute nahmen wir eine kurze Auszeit um uns auf die Schlussphase einzustellen.
Gremmendorf kam immer wieder ran und es stand zu dem Zeitpunkt 9:7 für unsere Truppe.
Zu diesem Zeitpunkt war das ein Spiel auf Münsterlandliganiveau.
Klasse Offensivaktionen und tolle Kombinationen auf beiden Seiten. Die Zuschauer in der Schwimmbadhalle bekamen ein tolles Spiel geboten.

Der Schock kam dann kurz vor der Halbzeit als binnen Minuten Mats und Enno mit kleinen Verletzungen ausgewechselt werden mussten. Später musste auch Joos mit Schmerzen runter.
Aber auch diese kleine Hürde konnte unser starker Nachwuchs sensationell meistern.
Lukka kam zu seinem Saisondebüt und hatte gleich die schwere Aufgabe Enno am Kreis zu ersetzen. Toll gemacht!
Jan, Fabi und Paul kamen auf die Platte und konnten ebenfalls zeigen, was sie drauf haben.
Fabi scheiterte knapp am Gremmendorfer Torwart, der toll mit einer Fußabwehr reagierte.
Jan war in der Phase ganz stark (traf zwei Mal) und zog clever mit Ida die Fäden im Rückraum, die wiederum brachial zum 11:8 einschenkte (15.)
Riesenjubel brach auf der Hiltruper Tribüne aus als Paul sehenswert von Rechtsaußen traf.
14:11 und kräftig durchatmen war nach diesem Krimi im ersten Durchgang angesagt.

Tristan kam in der zweiten Halbzeit zum Einsatz und hatte die wichtige Aufgabe, die linke Abwehrseite gegen die permanenten Angriffe der HSG dicht zu machen. Auftrag erfolgreich gemeistert.
Das Derby lebte von vielen packenden Zweikämpfen, die häufig mit 7m Entscheidungen zu unseren Gunsten geahndet wurden. Wenn man unserer Mannschaft einen Vorwurf machen konnte, dann den, diese einfachen Torgelegenheiten nicht zu nutzen. Innerhalb von vier Minuten scheiterten wir drei Mal vom Punkt. Unfassbar! Der Puls ging auf der Trainerbank leicht nach oben.
Ein Glück, dass Joos und Mats nach kurzer Zeit wieder mit wirbeln konnten.
Die Spielfreude der beiden KAW-Kollegen war eine Augenweide und unsere Trumpfkarte in der Schlussphase.
Die Spannung blieb jederzeit hoch, denn deutlich absetzen konnten wir uns nicht. Die HSG verkürzte in der 34. Minute zum 25:24. Kleine Unaufmerksamkeiten wurden sofort vom Gegner bestraft und per Gegenstoß vollendet.
Für die beste Aktion des Spiels sorgte Jan, der bei einer Kontermöglichkeit der HSG die komplette Spielfeldlänge neben seinem Gegenspieler hinterher sprintete und dann den Ball vor der Torauslinie sichern konnte. Symbolisch dafür, dass wir unbedingt das Spiel gewinnen wollten und wir richtig brannten.
Weil unsere Hallenuhr zwischendurch streikte und die Spielzeit nicht mehr angezeigt wurde, mussten wir immer wieder auf den Laptop schielen. Kurz vor Schluss wollten wir die Schlussoffensive des Gegners ausbremsen und nahmen unsere Auszeit. Enno sorgte zuvor mit seinem fünften Tor für die 28:25 Führung. Drei Minuten waren noch zu spielen und der Gegner gab sich noch nicht geschlagen. Ein letztes Aufbäumen zum 28:26 (38.).
Ein Glück, dass wir Can hatten. Der hatte 90 Sekunden vor Ende seinen Turbo gezündet und mit seinem dritten und wichtigsten Tor zum 29:26 den Deckel drauf gemacht. Puh! Die HSG kam noch zum 29:27 und das war es dann. Die letzten Angriffsversuche wurden souverän verteidigt und am Ende kannte der Jubel unserer Kids keine Grenzen.
Ein zufriedener Trainer, frenetischer Anhang auf der Tribüne und glückliche und zufriedene Derbyheldinnen und Derbyhelden auf dem Platz, die anschließend die Humba anstimmten.
Was für ein toller Tag! Spitzenreiter! Total verdient!

Es jubelten und tanzten: Fiene, Till, Jonte, Joos (8 Tore),Ida(1), Can(3), Mats(9) Enno( 5), Jan (2), Tristan, Paul (1),Lukka, Fabi und Luca (vom Bett aus)

Der D-Jugend Express rollt am Wochenende Richtung Sendenhorst!
Wir freuen uns auf ein weiteres tolles Spiel und viel Unterstützung von unseren Fans!

Bis dahin
Eure D

18.09.2023

Mädels auf Abenteuertour: Moviepark statt Spielfeld

Unsere weibliche B-Jugend nutzte das für die Mädels spielfreie Wochenende, um beim Teamevent im #www.movieparkgermany.de die Mannschaftskasse auf den Kopf zu hauen...

Die Mädels hatten mega Spaß und haben sich ordentlich mit Adrenalin versorgt, um nächste Woche Sonntag in Nottuln die ersten Punkte einzufahren....

Falls es im Umkreis von Hiltrup noch Mädels gibt, die Lust auf einen super Sport in toller Gemeinschaft haben, melden sich gerne unter info@eintracht-hiltrup.de. Quereinsteigerinnen sind gerne willkommen, wir haben auch ein paar Anfängerinnen dabei...

18.09.2023

Unsere männliche C-Jugend triumphiert bei JSG Sassenberg/Greffen

Die Mannen von Coach Dossi traten ihre Reise ins Unbekannte. Wir waren zu Gast bei der JSG Sassenberg/ Greffen. In der ungewohnt weit entfernten Halle an der ostwestfälischen Grenze nahe Gütersloh traten 8 ! Hiltruper gegen tapfere JSGler an. Mit einem ungefährdeten Sieg zum 5:28 (Hz 2:12) fuhren wir wieder in die Heimat. Tolle Mannschaftsleistung. Nächsten Samstag kommt mit Ligaprimus ASV Senden wohl ein anderes Kaliber in unsere Schwimmbadhalle.

Es spielten: Benny (Tor), Celio, Ben, Connor, Paul, Lukas, Lennart und Jarno

18.09.2023

Glänzender Sieg unserer C-Mädchen in Telgte

Mega-Auftritt unserer C-Mädchen in Telgte! Einen von vorne bis hinten überzeugenden Auftritt lieferten die Mädchen am Samstag beim Auswärtssieg in Telgte. Mit schönen Wechseln, einer überzeugenden 1. Welle und dem Blick für die einlaufende Mitspielerin spielte unsere wC die Gegnerinnen fast schwindelig. Mit einer 5-Tore-Führung ging es in die Halbzeit. In Durchgang zwei hatte Telgte nichts mehr entgegen zu setzen. Lediglich mit der Ausbeute am  7m-Punkt war Trainerin Birte Filusch nicht zufrieden.

13.09.2023

Großer Kampf

Das war nichts für Offensiv-Liebhaber, wer es jedoch mit der Abwehr hält, ist bei dem Spiel zwischen der HSG Kattenvenne/Lengerich II und Eintracht Hiltrup voll auf seine Kosten gekommen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 13.09.2023

12.09.2023

MJD gewinnt deutlich in Telgte

Der Saisonstart unserer gemischten MJD ist erfolgreich geglückt.
Nachdem wir in der vergangenen Woche zu Hause die Ascheberger mit 19:10 besiegten, stand am Sonntag unser erstes Auswärtsspiel beim TV Friesen Telgte 2 an. Einige kurzfristige krankheitsbedingte Absagen sorgten dafür, dass wir mit einer deutlich veränderten Truppe in Telgte auflaufen mussten.
Von Anfang an wollten wir zeigen, was wir auf dem Kasten haben, aber die ersten Minuten waren noch ungewohnt fahrig. 
Nach vier Minuten des torlosen Abtastens hatte Joos genug und fing den Telgtern einen Ball ab und versenkte anschließend das Ding humorlos zum 1:0.
Auf diese Art Tore zu erzielen schien für Joos sehr reizvoll und deswegen besorgte er im Minutentakt die nächsten drei Tore. Was für ein Start!
Enno, unser Allrounder Jonte und natürlich Joos (wer sonst?!) trafen auch fleißig und so stand es nach einer Viertelstunde 7:0.
Nicht nur die Abwehr war in dieser Phase stets hellwach und bissig, sondern auch unser KAW Torwartgespann Fiene und Till machte einen top Job und vernagelte den Kasten für den Gegner. Wenn mal einer durchkam, egal...Endstation Fiene oder Till. 
Eine kurze Unaufmerksamkeit in unserer Betonabwehr sorgte dann mit dem Pausenpfiff für den Ehrentreffer der Telgter.
Halbzeitstand 9:1. Das Spiel hatten wir im Griff. Läuft.

In der zweiten Hälfte wechselten wir munter durch und gaben allen Kindern wichtige Spielpraxis. Die Tormaschine Joos bekam in der 28. Minute seinen wohlverdienten Feierabend. Acht blitzsaubere Tore ohne Fehlversuch sagen alles. Aber auch die 2012er in unseren Reihen erwischten einen guten Tag. Henri Rakete, Fabi (Megasolo!) und Silas trafen alle und sorgten für gute Laune auf der Spielerbank. Ganz stark Jungs!

Ein Sonderlob verdiente sich auch Enno. In der Abwehr hielt er hinten alles zusammen und hechtete hinter jedem Ball. Vorne am Kreis tankte er sich einige Male wuchtig durch und traf insgesamt drei Mal.
Was Jungs können, das können wir Mädchen schon lange. So etwas in der Art dachte sich Ida. Sie zeigte im rechten Rückraum und auf Mitte ihre Qualität und traf in der Schlussphase zwei Mal wuchtig ins Telgter Tor.
Endstand 18:4 für uns. 4:0 Punkte. Die Stimmung ist töfte!
Und das soll so bleiben!

Am kommenden Wochenende kommt es am Samstag zu Hause zum Spitzenspiel mit Gremmendorf. Die HSG ist aktuell in einer absoluten Topverfassung und hat beide Gegner (Warendorf und Sendenhorst) mit deutlichen Packungen abgefertigt. Auf unsere MJD kommt viel Arbeit zu, aber wir sind mehr als bereit und wollen im Heimspiel unseren Fans ein tolles Spiel liefern.
Die Vorfreude ist riesig!

Bis Samstag
Eure D

10.09.2023

Mini-Tore, Mega-Spaß...

Pünktlich zum gestrigen ersten Heimspiel unserer weiblichen E-Jugend und im direkten Anschluss beim ersten Heimspiel unserer männlichen E-Jugend kamen unsere nagelneuen Torverkleinerungen zum Einsatz. Vielen Dank an die #Tischlerei_Benedikt_Weß für die tolle Unterstützung und Spende in Form der erforderlichen Materialien und natürlich auch der tollen Arbeit. Vielen Dank auch an die Elternschaft der E-Jugend, die hier tatkräftig unterstützt hat...

10.09.2023

Klare Sache: C-Mädchen setzen sich 29:15 gegen JSG Tecklenburger Land durch

Na bitte! Es geht doch. Und wie!!! Mit 29:15 schickten die C-Mädchen die gegnerischen Spielerinnen der JSG Tecklenburger Land gefrustet nach Hause. Im Vergleich zur Vorwoche gab es in Angriff und Abwehr eine deutliche Leistungssteigerung. So darf es weitergehen!

05.09.2023

Mental nicht auf der Höhe

"Unser Rückraum war ein Totalausfall. Da lief wirklich gar nichts zusammen. Das hat verschiedene Gründe über die wir sprechen werden", ließ Hiltrup-Trainer Michael Stork kein gutes Haar an seinem Team nach der 26:21-Auswärtsniederlage in Vreden.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 05.09.2023

04.09.2023

Starke Leistung der E-Jugend: Sieg im ersten Auswärtsspiel gegen SC Wf Kinderhaus

Die Mädchen der E-Jugend hatten gestern Ihr erstes auswärts Ligaspiel gegen den SC Wf Kinderhaus. Nachdem die Aufregung verflogen war, gaben alle Vollgas. Das Spiel konnte die Mädchen 10:22 (Halbzeit 4:14) für sich entscheiden. Es ist toll zu sehen, wie sich das Team vom 1. Tunier bis jetzt entwickelt hat. Ihr könnt super stolz auf Euch sein. Da sich Frieda beim Spiel verletzt hat wünschen wir Ihr gute Besserung!

04.09.2023

Klarer Saisonstart: DJK Hiltrup siegt souverän gegen die HSG Gremmendorf/Angelmodde

Heute ging es endlich los. Wir waren zu Gast bei der HSG Gremmendorf/ Angelmodde. Mit 14 Spielern ging es in die Aufwärmphase und jeder Einzelne war heiß wie Frittenfett. Das erste Tor der Saison war uns vorbehalten. Nach dem 0:1 über 1:2 starteten die Kids von den Trainern Dossi und Jesse wie die Feuerwehr und bauten schnell die Führung weiter aus. Erst in Minute 24 konnte der Gastgeber zum zweiten Mal zum 2:13 verkürzen. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause waren die Hiltruper kurz unkonzentriert sodaß die HSG das 3:13 erzielte. Aber die DjK kam schnell in den Rhytmus zurück und ein nie gefährdeter Sieg konnte eingefahren werden. Am Ende zeigte die Tafel ein 6:26. Wir danken an dieser Stelle unseren mitgereisten Fans.

04.09.2023

Saisonstart der wC-Jugend: Knappe Niederlage in Sendenhorst

Beim ersten Saisonauftritt der weiblichen C-Jugend zeigten die Mädels in Sendenhorst noch keine überzeugende Leistung. In einem immer sehr spannenden, aber durch viele technische Fehler geprägten Spiel stand es am Ende 22:21 (12:11). Auch aufgrund einiger Ausfälle hatte unsere wC am Ende das Nachsehen. Das geht besser! Hoffentlich schon nächste Woche beim ersten Heimspiel!

01.09.2023

MJD landet in Kinderhaus auf dem vierten Platz

Die DJK Youngster haben die starke Vorbereitungsphase mit einem beachtlichen vierten Platz beim Turnier in Kinderhaus beendet.
Mit zwei klaren Siegen gegen den Turniermitfavoriten Ewaldi Applerbeck und den BSV Roxel ging das Turnier für uns gut los. Besonders erfreulich, dass sich 16 (!) Kids im Vorfeld angemeldet hatten und das Trainerteam Spielertechnisch aus dem Vollen schöpfen konnte. 
Im dritten Gruppenspiel gegen den Ligakonkurrenten aus Gremmendorf erwartete uns ein harter Fight. Die gelbblauen Pinguine aus der Nachbarschaft lieferten sich mit unseren Kids packende Zweikämpfe und keine Mannschaft konnte sich Tormäßig absetzen. 
Angefeuert von den den 200 Zuschauern auf der Tribüne im Schulzentrum holten wir am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden. 12:12. Das Halbfinale war geschafft! Aber nun ging die Rechnerei los.
In der Gruppe A warteten mit dem ASV Senden und dem Gastgeber Westfalia Kinderhaus zwei echte Brocken aus uns. Und gerade Senden löste bei unseren Sportskanonen keine wirklichen Begeisterungsstürme aus.

Nachdem die Matheaufgabe gelöst war, hatten wir die Gewissheit, drei Tore zu wenig geworfen zu haben. Als Trost wartete dann der Turnierfavorit vom ASV auf uns.
Und ab da war bei uns irgendwie der Stecker gezogen. Die Leichtigkeit und das flüssige Zusammenspiel waren weg. Zum Überfluss verletzte sich unser Wirbelwind Mats am Fuß und konnte den Anfang nur von der Bank mitverfolgen. Ehe wir uns versahen, lagen wir mit 1:6 hinten. Am Ende gaben wir noch mal alles um uns anständig von unseren Fans zu verabschieden. 
Das gelang auch. 5:10 hieß es am Ende und der nächste Krimi wartete bereits.
Der 3. Platz wurde nicht per Spiel sondern direkt per 7m Werfen entschieden.
Und das Shootoutdrama nahm auch hier seinen unheilvollen Lauf. Joos zimmerte als Einziger die Kugel in den Kasten und Torfrau Fiene fischte den Kinderhausern zwei Siebenmeter weg.
Am Ende gewann Westfalia glücklich mit 2:1 und holte sich den Bronzepokal.

Die Köpfe hingen dann unten und bei dem ein oder anderen kullerten ein paar Tränen.
Eine tolle Turnierleistung wurde leider nicht belohnt. Dann halt das nächste Mal!
Gott sei Dank hatte Tristan seine Geburtstagskiste Limo am Start und die Trauer wurde weggespült.

In Kinderhaus waren für die DJK am Ball: Fiene, Can, Ida, Eci, Jan, Enno, Joos, Silas, Henri H., Luca, Fabi, Lukka, Ferdi, Tristan, Mats und Bence

Am Sonntag geht es für uns endlich richtig los.
Saisonbeginn gegen die HSG Ascheberg Drensteinfurt
Anwurf 14:30 in der Schwimmbadhalle

Bis dahin
Eure D

30.08.2023

Das typische erste Spiel

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 30.08.2023

"Es war das typische erste Saisonspiel, dazu noch ein Derby. Vieles hat schon funktioniert aber uns wurde auch ganz klar gezeigt, was wir noch verbessern müssen", fasste Hiltrup-Coach Michael Stork den 27:23-Heimsieg gegen Gremmendorf/Angelmodde zusammen.

24.08.2023

Startklar für die Saison: Neues bei Eintracht Hiltrup

Liebe Eintrachtler,

der August neigt sich dem Ende zu und das bedeutet die neue Saison steht vor der Tür!

In den letzten Wochen und Monaten haben unsere Herrenmannschaften und auch die Jugend-Teams hart gearbeitet, neue Mitspieler kennengelernt und die erste Erfolge bei Vorbereitungstunieren eingefahren.

Jetzt heißt es weiter am Ball bleiben und erfolgreich in die Saison starten, welche bereits am ersten Septemberwochenende beginnt!
Für alle die nicht solange warten können oder Handball einfach mal ausprobieren wollen, haben wir hier die Trainingszeiten unserer Jugendmannschaften:
- weibliche B-Jugend: Montags 16:30-18 Uhr (Kanthalle), Donnerstags 18-19:30 (Schwimmbadhalle)
- weibliche C-Jugend: Dienstags 18-19:30 Uhr (Kanthalle), Donnerstags 18-19:30 Uhr (Schwimmbadhalle)
- männliche C-Jugend: Dienstags 18-19:30 Uhr (Schwimmbadhalle), Mittwochs 16-17:30 Uhr (Marienschule)
- gemischte D-Jugend: Dienstags 17-18:30 Uhr (Marienschule), Donnerstags 16:30-18 Uhr (Kanthalle)
- weibliche E-Jugend: Mittwochs 16:45-18:15 Uhr (Kanthalle), Freitags 17-18:30 Uhr (Marienschule)
- männliche E-Jugend: Dienstags 16-17:30 (Marienschule), Freitags 18:15-19:45 Uhr (Kanthalle)
- Maxi-Minis (Jahrgang 2015-2016): Donnerstags 17-18:30 Uhr (Marienschule)
- Mini-Minis (ab Jahrgang 2017): Donnerstags 16-17 Uhr

Alle weiteren Informationen wie Jahrgänge, Adressen oder Ansprechpartner findet ihr auf unserer Homepage:
https://www.eintracht-hiltrup.de/de/jugendhandball/

Ein wenig später, am 24.09., startet unserer 2. Herren in die Saison. Auch hier sind neue Gesichter gern gesehen. Trainiert wird Dienstags von 19:30-21 Uhr (Schwimmbadhalle) und Donnerstags von 20-21:30 (Kanthalle).

Den Auftakt macht unsere 1. Herren mit einem Heimspiel am 26.08. gegen Gremmendorf - es heißt also direkt Derbytime! 
Die 1. Herren trainiert Dienstags von 19:30-21 Uhr (Kanthalle) und Donnerstags von 20-21:30 Uhr (Schwimmbadhalle).

Es ist also alles vorbereitet für den Start in die neue Saison und das auch dank unserer großartigen Sponsoren, welche auch in diesem Jahr den Handball in Hiltrup ermöglichen und fördern! Schaut gerne auch hier vorbei:
https://www.eintracht-hiltrup.de/de/sponsoren/

Also bleibt nicht mehr viel zu sagen außer danke und bis bald in der Halle!

Abschließend noch ein paar Worte von unserem Vorstand:
Wir freuen uns auf die nächste Spielzeit in Hiltrup. Man merkt, dass sich etwas tut und der Verein wächst. In der Jugend wird hervorragende Arbeit an jeder Stelle geleistet, dafür an dieser Stelle ein riesen Dank an alle!
Allen Mannschaften wünschen wir viel Erfolg und vor allem Spaß am Handball. Wir freuen uns darauf, zu den Heimspielen viele Hiltruper in den Sporthallen begrüßen zu dürfen.

Eure Eintracht aus Hiltrup

22.08.2023

Minis beim Jubiläumsturnier: Kleine Spieler, große Begeisterung

Am vergangenen Samstag nahmen auch unsere Minis bestehend aus den Mini-Minis (4-6 Jahren) und den Maxi-Minis (7-8 Jahren) an dem Jubiläumsturnier der HSG Bever-Ems in Westbevern teil.

Dabei stand vor allen Dingen der Spaß im Vordergrund, weshalb die beiden Mannschaften bunt gemischt wurden, sodass die „Großen“ mit den „Kleinen“ zusammenspielten.

Neben den aus Hiltrup gestellten Mannschaften traten noch die HSG Bever-Ems und die JSG HLZ Ahlen mit jeweils einer Mannschaft an. 

Bei jeweils insgesamt drei Spielen pro Mannschaft fielen viele schöne Tore und jeder der Minis kam lange zum Einsatz. Ein Highlight war gewiss das Spiel der beiden Hiltruper Mannschaften gegeneinander, bei dem mitunter die meisten Tore fielen und auch lautstark von den vielen mitgereisten Zuschauern unterstützt wurde.

Als Sieger des Turniers ging die JSG HLZ Ahlen hervor, die sich im Spiel gegen Hiltrup I allerdings arg strecken musste, um den Sieg einzufahren.

Festzuhalten bleibt, dass sowohl die Mini-Minis als auch die Maxi-Minis eine sehr gute Entwicklung nehmen, was sich durch die Leistungen bei diesem Turnier sehr gut widerspiegelt hat.

21.08.2023

MJD holt bei der juniorWanne in Emsdetten den zweiten Platz

Einen weiteren tollen Erfolg verbuchte die gemischte MJD beim juniorWanne Pokal in Emsdetten. 
Beim erstmalig in der D-Jugend Altersklasse ausgetragenen Wettbewerb gelang unserer Mannschaft der Sprung auf den zweiten Platz...wie in der Vorwoche in Beckum.
Eine tolle Leistung, die am Ende fast sogar für den Turniersieg gereicht hätte. Ein mickriges Tor mehr gegen den späteren Turniersieger Gronau und man hätte den Wanderpokal mit nach Hiltrup genommen.
In dem vorgezogenen Spitzenspiel gegen den Gronauer Nachwuchs bestimmten wir das Spiel und zeigten einige schöne Aktionen in unseren Angriffen. Das einzige Manko war da einzig und allein die Chancenverwertung. Zu viele klare Dinger wurden entweder ans Gehäuse gehämmert oder vorbei geworfen.
Das Auslassen der 100%igen sollte sich im Lauf des Spiels rächen und ehe wir uns versahen, lagen wir kurz vor Ende der 15 Minuten Spielzeit mit 5:7 hinten. Durch einen kleinen Kraftakt schafften wir einen 3:0 Tore Lauf und gingen durch Ennos Tor in der letzten Minute mit 8:7 in Führung.
Kollektiver Jubel brach auf dem Feld aus, doch das war leider verfrüht. 
Denn unfassbarer Weise gelang Gronau mit dem Schlusspfiff der Ausgleich...und das von der Mittellinie per Bogenlampe in den Winkel.
Etwas geschockt und mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch ging es im darauf folgenden Spiel gegen die JSG Tecklenburg.
Und das Spiel ähnelte in puncto Spielverlauf und Dramatik dem Auftaktspiel. Auch hier konnten wir trotz sehr gut heraus gespielten Angriffen nicht deutlicher eine Führung heraus werfen.
Als die Uhr abgelaufen war, stand es 6:5 für uns und es gab noch einmal einen Freiwurf...fatalerweise gegen uns. Der Abwehrblock stand leider nicht wirklich gut und auch hier schockten uns die Gegner mit dem Ausgleich zum 6:6. Wie viel Pech kann man eigentlich haben?!
In der Kabine wurde dann Tacheles geredet und die letzten beiden Spiele gegen Emsdetten 2 und Senden 2 waren dann relativ klar. Der Nachwuchs der Gastgeber wurde mit 14:2 geschlagen und gegen Senden setzten wir uns 9:5 durch.
Am Ende konnten wir den Schmerz der ersten beiden Spiele vergessen und jubelten über einen tollen zweiten Platz.
In Emsdetten waren erfolgreich am Ball: Fiene, Ida, Joos, Lias, Can, Mats, Enno, Henri, Ferdi, Tristen, Eci

Nächste Woche Samstag geht es für uns weiter beim Turnier in Kinderhaus!

Bis dann
Eure D

21.08.2023

Drei DJK Handballer in der Kreisauswahl

Eine erfreuliche Nachricht aus der MJD. In Ochtrup fand am Sonntag die Sichtung der männlichen Handballtalente des 2011er Jahrgangs statt. 14 Vereine aus dem ganzen Münsterland schickten ihre stärksten Jungs zum gemeinsamen Kräftemessen in die Halle. Und die Menge an tollen Spielern war ziemlich beeindruckend. Die unglaubliche Zahl von 66(!!) Jungs wollte es genau wissen und in vier schweißtreibenden Stunden sollte der verheißungsvolle neue KAW Kader 2011 ermittelt werden. Eine Riesenaufgabe für die Spieler und besonders auch für die Trainer. Am Ende des harten Trainings, indem die Jungs nicht nur handballerisch auf Herz und Nieren geprüft wurden sondern auch im turnerischen Bereich glänzen mussten, stand dann zur Freude des Trainergespanns TNT ( Timo und Tommy )fest, dass Joos, Mats und Till die Sichtung erfolgreich gemeistert haben. Herzlichen Glückwunsch Jungs! Ganz starke Leistung! Kleine Notiz am Rande. Die Hiltruper Torwartschmiede kriegt damit  Zuwachs. Mit Till haben wir jetzt den zweiten Kreisauswahltorwart in unserem Kasten bei der MJD! Hammer!!
Im letzten Jahr gelang Torwartkollegin Fiene an gleicher Stelle die Nominierung bei der weiblichen Sichtung. Die Talentförderung bei der DJK läuft weiter auf vollen Touren!

20.08.2023

Am Samstag war es für unsere weibliche E-Jugend wieder soweit...

Die weiblich E-Jugend des DJK Eintracht Hiltrup ist in Ostbevern zu ihrem zweiten Vorbereitungsturnier angetreten und hat im Gegensatz zur letzten Woche enorme spielerische Fortschritte auf dem Platz gezeigt. Die Niederlage im ersten Spiel gegen JSG HKZ Ahlen I knüpfte zwar noch an die Niederlagen des letzten Wochenendes an, doch schon im zweiten Spiel gegen HSG Bever-Ems II konnte die hochmotivierte Mannschaft ihren ersten Vor-Saison-Sieg einfahren. Ob das auch an dem geklauten Spruch von der mD des DJK („Hoffentlich – verlieren wir nicht“) lag, der laut vor diesem Spiel ausgeschrien wurde, konnte nicht abschließend geklärt werden. Das dritte Spiel gegen HSG Bever-Ems I glitt an uns erfolglos vorbei und während die mitgereisten Eltern und der Trainer nicht allzu viel Hoffnung auf einen Sieg im letzten Spiel gegen den dann schon fast feststehenden Turniersieger TV Beckum steckten, hatten es sich die Mädchen anders überlegt: Sie hatten nach der haushohen Niederlage vom letzten Wochenende offensichtlich noch eine Rechnung offen und so überrumpelten sie die Beckumer bereits in der ersten Minute mit dem ersten Tor. Mit einem grandiosen Unentschieden (6:6) nach 12 Minuten konnten die Mädchen sich feiern: Ein Unentschieden gegen den Turniersieger. Toll! Der Trainer Flo erkannte seine Mannschaft nicht wieder. Das Turnier macht auf jeden Fall Mut für die kommenden Spiele.

Mit dabei waren: Mia, Liselotte, Jana, Leni, Elisa, Jule, Ella, Sophie, Frieda und Anni.

20.08.2023

Jubiläumsturnier in Ostbevern - Teil 2

Auch unsere weibliche C-Jugend war beim Jubiläumsturnier in Ostbevern dabei. In einem sehr starken Teilnehmerfeld mit 5 Mannschaften, darunter einem Verbandsligisten, zwei Teams aus der Münsterlandliga und mit Greven und unseren Mädchen zwei Mannschaften aus der Münsterlandklasse haben unsere Kids einen hervorragenden 3. Platz gemacht! Bravo, Mädels! Toll gespielt und aufopferungsvoll gekämpft.