DJK EINTRACHT HILTRUP 1964 E.V.
SEIT MEHR ALS 50 JAHREN
04.12.2022

Tuniersieg für unsere Volleyballtruppe

Die DJK Eintracht Hiltrup holt sich den Tuniersieg des Nikolaustuniers des TSC Gievenbeck.

30.11.2022

"Die Erleichterung ist groß."

Der Trend hat etwas anderes vorausgesagt!

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 29.11.2022

25.11.2022

Match-Day am Donnerstagabend

Unsere weibliche C-Jugend gewinnt das Nachholspiel am Donnerstag in der Dreifachhalle gegen die JSG Sassenberg-Greffen mit 25:21 (15:11). Nach einer tollen mannschaftlichen Steigerung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff konnten die Mädels mit dem Sieg das Punktekonto in der Münsterlandklasse mit 6:4 positiv gestalten. Weiter so...!

Video von den Siegerinnen

21.11.2022

Präventionstraining bei der gemischten D-Jugend

Ein Handballtraining der besonderen Art erlebte die gemischte D-Jugend in dieser Woche. 
Zusammen mit dem Präventionszentrum Münster absolvierten alle 20 Kinder des Mammutkaders den (von der Krankenkasse geförderten) Präventionskurs mit dem Titel Little Champions - Trainieren wie die Profis.
In zwei schweißtreibenden XXL Trainingseinheiten von jeweils 3 Stunden wurden die Kinder in verschiedenen Bereichen getestet und fit gemacht.
Unter der souveränen und sympathischen Leitung von Amelie (PZM) wurde in der ersten Einheit am Dienstag zuerst viel erklärt. Denn ganz ohne Theorie geht es in der Praxis auch nicht. Nachdem einige Fragen zur Körperlehre und die Wichtigkeit des vernünftigen Dehnens und Warmmachens geklärt waren , wurde das auch direkt in die Tat umgesetzt. 

Die Mannschaft wurde in Zweierteams aufgeteilt und musste sich an sechs Stationen am Motoriktest beweisen und messen.
Hier waren Sprintqualitäten, Balancefähigkeiten, Liegestütze, Rumpfbeugen, Standsprünge und Seitsprünge gefragt. Mit Argusaugen wurden die Ergebnisse akribisch in die ausgeteilten Zettel eingetragen und verglichen. Die Kinder hatten dabei viel Spaß und waren hochkonzentriert bei der Sache.
In der letzten Stunde wurde Vier gewinnt als Hochgeschwindigkeitslaufspiel umgewandelt und forderte nicht nur schnelle Beine sondern auch das Hirn.
Nach der ganzen Belastung gab es am Ende noch ein autogenes Training zur Entspannung. Aber ganz ohne Handball macht das Leben auch keinen Sinn und so wurde in der letzten Viertelstunde noch mal mit der ganzen Herde und unter großem Jubel gespielt. Was für ein Tag! 

Donnerstag folgte der zweite Teil des Präventionstrainings.
Vorab erhielten die Kinder von Amelie ihre Ergebnisse und Urkunden vom Motoriktest zurück und konnten sehen, wie gut sie in den einzelnen Disziplinen abgeschnitten haben.
Nach einer ordentlichen Warmupeinheit wurde diesmal die Koordination und Athletik der Kinder getestet. Um die Motivation zu steigern, wurde ein Parcours mit Handballerischen Elementen aufgebaut. Mit schnellen Schritten musste die Koordinationsleiter bewältigt werden um im Anschluss mit dem Torwurf die Übung zu beenden.
Im weiteren Verlauf wurden mehrere Hürden verschiedener Höhe aufgebaut, die bezwungen werden mussten. 

Am Ende des Trainings wurde mit Tennisbällen gearbeitet und hier sollte verstärkt das periphere Sehen trainiert werden. Eine Eigenschaft, die beim Handball auch sehr wichtig ist.
Zum Abschluss gab es noch einen entspannteren theoretischen Teil und dann war es leider vorbei.
Die drei Stunden vergingen wie im Flug und die Kinder konnten stolz sein, was sie geschafft haben. Hinzu kam die Erkenntnis, wie sie sich im Verlauf des Trainings trotz der fordernden Aufgaben immer mehr steigern konnten.

Dieses Bootcamp erfüllte gleich zwei wichtige Dinge. Zum einen tat man etwas für die Gesundheit und lernte aktiv wichtige Dinge über die Vorbeugung vor Verletzungen und zum andern hatte dieser Präventionskurs einen sehr ausgeprägten Teambuildingcharakter. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Amelie vom Präventionszentrum Münster für Ihre Geduld und großartigen Einsatz und vor allem für den frischen Impuls, den die Kinder hoffentlich lange bewahren können.

Download: Trainingsvideo von dem Event

14.11.2022

D-Jugend gewinnt zu Hause gegen Gremmendorf

Die gemischte D-Jugend kommt allmählich in Fahrt. In einer überaus sehenswerten Partie gewannen unsere Youngster auch das zweite Spiel in Folge und ließen der HSG Gremmendorf am Samstag keine Chance.
Nach 40 packenden Minuten siegten unsere Sportskanonen mit 27:16 am Ende deutlich.
Die Anfangsphase war noch relativ ausgeglichen, doch irgendwann legten wir den Turbo ein und konnten uns mit 3-4 Toren absetzen.
Zur Halbzeit stand es 15:11 für die DJK.
Einen Sahnetag erwischte unser magisches Dreieck namens Ben, Jarno und Magnus. Die drei feuerten aus allen möglichen und teilweise unmöglichen Lagen auf das Tor der Gremmendorfer und erzielten zusammen wahnsinnige 25 Tore! Ganz stark!
Ein Lob verdiente sich auch Torhüterin Fiene, die die Gremmendorfer Angriffe mit einigen sehenswerten Paraden entschärfte und damit für Stimmung auf der heimischen Tribüne sorgte.
Bemerkenswert: In der zweiten Hälfte wechselten wir munter durch ohne nennenswerte Folgen für unser Spiel. Die zweite Halbzeit beendeten wir mit 12:5 und konnten allen Kindern wichtige Spielpraxis geben.
Vor allem die Jüngeren sollten die Möglichkeit erhalten sich zu beweisen und taten das wirklich gut.
Die Leistungskurve zeigt weiterhin nach oben und die Stimmung ist dementsprechend gut und gelöst.
Das kommende Wochenende ist nun spielfrei und die beiden Wochen wollen wir intensiv nutzen und weiter im Training an unseren Abläufen arbeiten.
Dazu werden wir in der nächsten Woche ein Bootcamp veranstalten mit freundlicher Unterstützung vom Präventionszentrum Münster.
Dort werden wir uns im koordinativen und konditionellen Bereich weiter entwickeln und freuen uns auf ein abwechslungsreiches Training.
In zwei Wochen erwarten wir dann den Nachwuchs vom TV Emsdetten bei uns in der Halle. Das Spiel wird mit Sicherheit ein heißer Tanz werden.
Emsdetten spielt neben Gievenbeck den besten Handball in der Liga und da müssen wir uns ordentlich ins Zeug legen, wenn wir die Punkte zu Hause behalten wollen.

Bis dahin
Eure D

Gegen Gremmendorf waren erfolgreich am Ball: Fiene, Jonte, Magnus (10 Tore), Paul, Ferdi, Henri, Joos (1), Ida, Ben (8), Tristan, Celio, Enno, Mats (1), Jarno (7)

13.11.2022

Dewies zieht Hiltrup den Zahn

Es läuft nicht rund bei der Eintracht!

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 13.11.2022

09.11.2022

Pause optimal genutzt

Drei Wochen waren die Everswinkler Handballer spielfrei.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 08.11.2022

08.11.2022

D-Jugend holt zwei Punkte in Telgte

Einen ungefährdeten Auswärtssieg holte die gemischte D-Jugend am Sonntag beim TV Friesen Telgte. Nach 40 Minuten Vollgashandball stand es am Ende 25:13 für uns.
Von Anfang an waren wir hellwach und bissig in der Abwehr und wollten uns um jeden Preis besser präsentieren als beim Auswärtsspiel in der vergangenen Woche in Gievenbeck.
Denn da konnten wir nur etwa 20-25 Minuten mithalten um uns am Ende mit einer 16:22 Niederlage anständig beim verlustpunktfreien Tabellenführer zu verabschieden.
Das Spiel in Telgte knüpfte direkt an die guten Phasen an. Den Torreigen eröffnete Magnus mit dem 1:0 nach einer guten Minute und einem schönen Anspiel von Jarno. 13 weitere Kracher sollten von Magnus folgen, der an diesem Tag in Ballerlaune war. 
Wenn nicht der Torwart von Telgte oder das Gehäuse zwischenzeitlich im Weg gestanden hätten, wären weitere Treffer möglich gewesen. 
Unsere Sportskanonen waren in den ersten Minuten richtig gallig. Joos, Ben und Mats tankten sich nach schönen Anspielen durch und so stand es nach sechs Minuten 4:1 für uns. Stichwort Anspiele. Da wäre auf jeden Fall noch Jarno zu erwähnen, der ein ums andere Mal Magnus mustergültig bediente. Und zur Not konnte er seine linke Klebe fünf Mal erfolgreich einsetzen. 
Die „alten“ 2010er setzten vorne ihre Duftmarken und die „jüngeren“ 2011er verteidigten bissig in der Abwehr. Da kam selten was durch. Und wenn doch, dann konnten wir uns auf unsere Torfrau Fiene verlassen, die den Jungs zeigte was sie drauf hat und einige starke Paraden präsentierte.
Ein beruhigender 14:8 Halbzeitstand wurde nach Wiederanpfiff konsequent Tor um Tor ausgebaut. Ab der 36. Minute war das Spiel durch, denn da führten wir mit mittlerweile 10 Toren. Die letzten Minuten wurden souverän zu Ende gespielt und es durfte endlich wieder gejubelt werden.
Nach Spieltag sechs liegen wir von den Punkten gleichauf mit dem ASV Senden und haben momentan die zweitbeste Abwehr. 
Ganz stark! Diese Leistung wollen wir fortführen. Und am Samstag treffen wir uns zum nächsten Derby gegen Gremmendorf. Da gilt es wieder die Punkte in Hiltrup zu behalten.
Anwurf ist um 16:30 Uhr in der Schwimmbadhalle.
Über reichlich Unterstützung auf der Tribüne würden wir uns freuen!
Bis Samstag!
Eure D

In Telgte waren laut und erfolgreich: Fiene, Ida, Joos (2 Tore) , Enno, Paul, Jarno (5), Celio, Till, Mats (1),Ben (3) und Magnus (14)

06.11.2022

Deutlicher Heimsieg unserer weiblichen C-Jugend

Unsere weibliche C-Jugend spielte heute am frühen Mittag gegen die HSG Bever-Ems sehr stark auf. Von Anfang an waren alle Spielerinnen voll dabei und vom Trainer-Team gut eingestellt. Trainer Tom Koch forderte von Anfang an ein schnelles Spiel seiner Truppe, das auch gut umgesetzt wurde. Die Mädels setzen sich sehr schnell mit vielen schönen Toren ab. Zur Halbzeit stand es schon 18:1 und in der zweiten Halbzeit machten die Mädels dann weiter wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Mit einem schnellen Spiel und einer starken Denkungsleistung von Allen. Das bis jetzt beste Spiel der Saison. Herausragend war mal wieder die Torhüterin Maja Kübler mit tollen Paraden. Und ganz oben drauf setze dann noch Lara Sundermann das ganze mit ihren 15 Toren. Zum Schuss hieß es dann 33:4 für die DJK Eintracht.

Weiter so Mädels...

Torschützen: Lara Sundermann (15), Dalia Lipinski (7), Linda Rössler (6), Lenja Bornhart (2), Finja Rump (3)

30.10.2022

Die weibliche C-Jugend verliert knapp

Unsere weibliche C-Jugend hat heute in Gievenbeck, nach einer starken Teamleistung, knapp mit 17:19 verloren. Zur Halbzeit führten unsere Mädels noch mit 11:10. Am Ende hat es leider nicht ganz gereicht, es war aber die komplette Zeit ein Spiel auf Augenhöhe. Zum Schluss hat Gievenbeck leider das Spiel für sich entschieden.

Trotzdem weiter so Mädels, das war echt stark. Unsere Torhüterinnen Maja Kübler und Sara Schöneck konnten sich durch gute Paraden auszeichnen.

Unsere Torschützen: Dalia Lipinski (6), Lara Sundermann (7),  Emily Stacker (4).

04.10.2022

Hiltrup rutscht ab

Das hatte sich die Eintracht vor der Saison sicher anders vorgestellt.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 04.10.2022

28.09.2022

Heimniederlage der D-Jugend gegen Senden

In einem spannenden und sehr umkämpften Spiel musste unsere D am Samstag gegen den ASV Senden eine Niederlage einstecken. Das Endergebnis von 17:20 (10:11) war insgesamt verdient aber aus DJK Sicht vermeidbar und unnötig.
Die Leistungskurve der Mannschaft zeigte am Samstag deutlich nach oben, wenn wir uns das Spiel aus der vorherigen Woche gegen Emsdetten als Vergleich nehmen.
Wir waren von Anfang an motiviert und wollten uns besser zeigen als in der Vorbereitung gegen den ASV. Durch ein paar Unachtsamkeiten und zu passives Abwehrverhalten lagen wir schnell 0:2 hinten. Jonas und Jarno sorgten aber umgehend für den 2:2 Ausgleich. Gerade Jarno spielt in der ersten Hälfte richtig stark und erzielte insgesamt drei Tore, wo das Tornetz auf Belastbarkeit getestet wurde.
Leider verletzte er sich an der Hand und musste dann pausieren.
Die erste Hälfte war geprägt von unserer Nervosität im Angriff.
Wir wussten, dass Senden extrem hoch verteidigen würde, konnten aber da kein passendes Mittel finden. Zu selten konnten wir uns von den Verteidigern lösen und den großzügigen Freiraum des ASV nutzen. Im Gegenzug haben wir uns in der Abwehr zu häufig selbst das Leben schwer gemacht. Die vorgegebene Abwehrformation wurde zu selten umgesetzt und sorgte für mächtig Frust auf der Trainerbank.
Entweder ließen wir den Rückraumspielern zu viel Platz, den der ASV dankbar in Tore umsetzte oder wir packten in der Nahwurfzone zu zögerlich zu. Ein Sonderlob muss man wiederholt Jonte und Fiene im Tor aussprechen, die uns durch ihre Paraden lange im Spiel hielten. Ganz stark war der gehaltene 7m von Jonte in Halbzeit 1.
Den ersten Durchgang beendeten wir mit Jarnos Anschlusstreffer zum 10:11.
Nach der Halbzeit wollten wir einiges besser machen, waren aber insgesamt zu hektisch. Einfache Anspiele kamen nicht an und die Fangfehler häuften sich. Wenn wir uns mal einen Ball „geklaut“ haben, brachte die zweite Welle zu selten einen erfolgreichen Abschluss. Ben versuchte diesen Trend zu stoppen und knallte die Bälle einige Male mit gefühlter Überschallgeschwindigkeit aus 10m in den Kasten.
Am Ende stand eine vermeidbare17:20 Heimniederlage auf der Hallenuhr, aber auch die Erkenntnis, dass die DJK Kids mit den starken Mannschaften mithalten kann und das stimmt uns positiv. Der ASV ist in der vergangenen Saison ohne Punktverlust Meister geworden. Und um so eine Mannschaft zu schlagen, muss bei uns einfach alles passen.
Der Trend und die anfangs erwähnte Form zeigt aber eindeutig nach oben und mit der Einstellung und Moral werden wir uns bald auch wieder selbst belohnen.
Jetzt heiß es Kraft tanken und etwas abschalten und nach den Herbstferien wieder Vollgas geben.
Zwei Highlights warten auf uns Ende Oktober.
Dann „hospitieren“ wir als Einlaufkinder beim Bundesligaspiel Spiel ASV Hamm gegen Melsungen und schauen uns an, was die Großen machen.
Und zwei Tage später kommt es dann zum Stadtderby mit dem souveränen Tabellenführer aus Gievenbeck. Vier Spiele, vier Siege und der letzte Sieg gegen Gremmendorf fiel mit 36:14 mehr als deutlich aus. Da kommt was auf uns zu. Wir wollen uns da gut verkaufen und und werden hochmotiviert sein!
Über reichlich Support würden wir uns freuen.

Bis dahin!

Eure D

27.09.2022

Telgte gelingt in Hiltrup der notwendige Wandel

Mit drei Siegen aus drei Spielen bleibt der TV Friesen Telgte in der Münsterlandliga ungeschlagen und ist nach Minuspunkten aktueller Tabellenführer.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 27.09.2022

25.09.2022

Unsere weibliche C-Jugend gewinnt in Greven

Gegen den SC Greven 09 konnte sich unsere weibliche C-Jugend am Samstag mit 15:19 (8:13) durchsetzen. In fremder Halle zeigte die Truppe von Trainer Tom Koch eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung. So kann es weitergehen...

19.09.2022

Sieg mit Schönheitsfehlern

Für Statistiker gab es viel zu schreiben. Die Zeile mit den technischen Fehlern und besonders die mit den Fehlwürfen war auf beiden Seiten gut gefüllt.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 19.09.2022

19.09.2022

Deutliche Niederlage beim TV Emsdetten

Im dritten Spiel gab es für die D Jugend der DJK eine herbe Niederlage beim starken Nachwuchs vom TV Emsdetten.
Nach 40 Minuten stand zwar ein 22:11 (13:5) auf der Anzeige, aber auch die Erkenntnis das nicht alles an diesem Tag schlecht war. 
In der ehrwürdigen Emshalle, in der einst Coach Timo für den TVE auf Torejagd ging, wollten wir an die starken Leistungen in den ersten beiden Partien anknüpfen. Das gelang aber an diesem Tag überhaupt nicht.
Ob es an der beeindruckenden Umgebung lag? 
Handball zu spielen in einer Sporthalle mit über 2000 Sitzplätzen ist für die D Jugend eher ungewohnt.

Wir hatten zu Beginn Schwierigkeiten den schnellen und flotten Angriffswellen des TVE Gegenwehr zu leisten. In der Abwehr nicht ganz so konsequent und sicher wie gewohnt und vorne wieder etwas kopflos. Ungenaue Pässe und weggeworfene Bälle sorgten für leicht erhöhten Puls auf der Trainerbank. 
Ein Lichtblick war ein tolles Anspiel auf unsere Leihgabe Ida Filusch von der weiblichen D, die sich stark durchsetzen konnte und zum 2:2 Ausgleich traf. Danach spielte der TVE wie aus einem Guss und zog Tor um Tor davon. Zur Halbzeit stand es 13:5.

Die aufmunternden Worte der Trainer halfen in Durchgang zwei nur bedingt. Durch einige Umstellungen in Angriff kamen wir zwar zu etwas klareren Aktionen, nur unsere Trefferquote war an diesem Tag nicht ausreichend. Zwei verworfene 7m und ein paar ausgelassene 100%ige Chancen passten da ins Bild. Hoffnung machte aber in der zweiten Halbzeit eine wesentlich stärkere Abwehr mit einer wieder famos haltenden Fiene im Kasten. 
Beste Werfer waren bei uns Ben und Jonas mit jeweils drei Toren.

Spiel abhaken und nach vorne schauen!
Am Samstag gehts direkt weiter mit dem nächsten schweren Gegner. Dann kommt der ASV Senden zu uns in die Halle.
Um 14:00 Uhr wird zum Münsterlandderby angepfiffen!
Wir würden uns über viel Support freuen!
Bis dahin
Eure E

19.09.2022

Drei DJK-Handballerinnen in der Kreisauswahl

Es ist geschafft! Drei Mädchen aus der D-Jugend haben vor einigen Wochen beim Sichtungstraining des HK Münster überzeugt und sind nun in die Kreisauswahl berufen worden!
Ida Filusch ( vorne rechts) und die Schwestern Fiene Dirska (vorne links) und Ida Dirska (Mitte) dürfen ab jetzt zwei Mal im Monat nach Emsdetten und Wettringen fahren um sich mit den anderen Talenten des Jahrgangs 2011 aus Neuenkirchen, Hörstel, Recke, Sendenhorst, Havixbeck, Emsdetten, Everswinkel und Wettringen im Training zu messen und sich weiter zu entwickeln. Viel Erfolg dabei!

13.09.2022

Hiltrup feiert erfolgreiche Heimpremiere

"Nicht konkurrenfähig!" So lautet derzeit die bittere Erkenntnis von Aschebergs Trainer Jörg Kriens.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 10.09.2022

12.09.2022

Auswärtssieg der D Jugend in Gremmendorf

Jaaaaaa! Geschafft!

Nach 40 aufregenden Minuten und zwei äußerst unterschiedlichen Halbzeiten war die DJK Jugend auch bei der HSG Gremmendorf erfolgreich und gewann ein sehr umkämpftes Spiel mit 17:11.
Zum Spiel. Das Spiel in der ersten Hälfte war nicht wirklich das, was wir uns vorgenommen hatten. Mats sorgte direkt am Anfang mit einem sehenswerten Treffer von außen für die 1:0 Führung. Danach passierte auf unserer Seite nicht mehr viel. Ideenlos und pomadig im Angriff und dann noch nicht so sattelfest und sicher in der Abwehr wie eine Woche zuvor. Trotz einer fahrigen Leistung in Halbzeit eins stand es nur 5:7 gegen uns.
In der Kabine schworen wir uns ein, dass sich dringend etwas ändern musste und zwar schnell. Und siehe da. Es klappte.
Jonas setzte die Vorgaben direkt um und verkürzte kurz nach der Halbzeit zum 6:7. Was dann folgte, war ein einziges Hin und her. 
Keine Mannschaft konnte sich so recht absetzen. In der Phase konnte sich unsere Mannschaft auf das überragende Torwartduo Fiene und Jonte verlassen. Hochklassige Chancen der HSG konnten sie mit ihren tollen Paraden entschärfen und sorgten stellenweise für Begeisterung auf der Gästetribüne.
Unsere Tormaschine Ben (10 Tore) sorgte mit einem Doppelpack für die zweite Führung von uns - 9:8! Da geht doch was.
Jan war nach einem tollen Anspiel frei und überwand den Keeper zum 11:9. (30.) 
Von jetzt an wurden wir immer sicherer und warfen uns kontinuierlich einen komfortableren Vorsprung heraus. Selbst die offensive Deckung der Gastgeber konnte uns nicht mehr verunsichern und nach Ablauf der letzten zu spielenden Sekunden kannte der Jubel auf der Bank keine Grenzen mehr.
Wo wir vor 5 Monaten an gleicher Stelle mit der E-Jugend in einem Fotofinish die Meisterschaft verloren und viele Tränen flossen, konnte diesmal gefeiert werden.
Jetzt heißt es Kraft zu tanken und auf das nächste Wochenende zu schauen. Dort geht es dann am Samstag zum TV Emsdetten.
Aber mit der Einstellung und dem Kampfgeist ist vielleicht auch da eine Überraschung möglich. Wir werden unser bestes geben!

Bis dann
Eure D

12.09.2022

D Jugend mit Kantersieg gegen Telgte

Einen Saisonstart nach Maß erwischte die gemischte D-Jugend vergangene Woche im Heimspiel gegen den TV Friesen Telgte.
Mit 26:9 gewann die DJK am Ende auch in der Höhe verdient.
Dank einer bärenstarken Anfangsphase und 15 Minuten ohne Gegentor konnten wir mit 12:0 ein äußerst souveränes Zwischenergebnis auf die Anzeige zaubern.
Es war nicht mal eine Minute gespielt als sich Jonas den Ball schnappte und mit Volldampf auf das Telgter Tor marschierte und wuchtig traf. 
Alles was in der holprigen Vorbereitung nicht klappte, funktionierte auf einmal hervorragend. Das zögerliche Abwehrverhalten in den vergangenen Wochen war mit einem Mal weggefegt und es wurde endlich beherzt zugepackt. 
Aus einer sattelfesten Abwehr mit einem starken Torwartgespann ( Fiene und Jonte) konnten wir uns die nötige Sicherheit für unseren Angriff holen. Und auch der ließ sich sehen. Herausragend war hier Magnus, der den Ball 12 Mal erfolgreich ins Tor hämmerte. Aber auch Ben und Jonas haben vorne ordentlich Alarm gemacht und kamen zusammen auf 10 Tore. 
Die „Großen“ (2010er) haben gut vorgelegt und auch der jüngere Jahrgang wollte beweisen, dass er was auf dem Kasten hatte. Joos, Ida und Mats konnten sich auch erfolgreich in die Torschützenliste eintragen.
Saisonauftakt geglückt und die ersten beiden Punkte konnten in einer sehr starken Münsterlandliga eingefahren werden.
Zufriedene Gesichter auf dem Feld, auf der Bank und auch bei dem Trainergespann.
Nächste Woche geht es Sonntag morgen zur HSG Gremmendorf.
Da soll der starke Auftakt fortgesetzt werden.

Bis dahin
Eure gemischte D