DJK EINTRACHT HILTRUP 1964 E.V.
60 JAHRE LEIDENSCHAFT IN HILTRUP
07.12.2021

Hiltrup gibt nach der Pause Gas

Das ist schon kurios. Im zweiten Durchgang erzielte Eintracht Hiltrup so viele Tore, wie beide Teams vor der Pause gemeinsam zustande brachten.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 07.12.2021

06.12.2021

E-Jugend siegt im Spitzenspiel gegen Gremmendorf - Spitzenreiter!

Sie haben es tatsächlich schon wieder getan! Die E-Jugend hat am Sonntagmorgen in einem packenden Spitzenspiel gegen die sehr starke Gremmendorfer Tormaschine am Ende unbändigen Siegeswillen gezeigt und nach einer Wahnsinnsaufholjagd in einem hochdramatischen Handballkrimi in der zweiten Hälfte am Ende mit 14:12 (6:9) triumphiert. Danach brachen alle Dämme und die Kinder brüllten ihre Freude über den knappen Sieg in die Halle.

Zum Ablauf des Dramas in zwei Akten. Wie schon eine Woche zuvor hätten die Vorbereitungen gerne etwas weniger stressig sein können.
Aufgrund der aktuellen Situation war unklar ob das Spiel stattfinden würde und damit einhergehend war die Spielpaarung auch nicht im IT-System hinterlegt.
Fieberhaftes Whattsappen am Abend vorher mit dem Gegner und Vereinsverantwortlichen sorgte für kollektives Stirnrunzeln - Spielen wir oder ist abgesagt? 
Wir werden spielen! Aber wir mussten den Laptop eingepackt lassen und stiegen auf den guten alten Spielbericht auf Papier um. Oldschool am Zeitnehmertisch, aber es klappte.
Was weniger funktionierte war unsere Leistung im ersten Durchgang. Gremmendorf gab sofort Vollgas und nach nicht mal zehn Sekunden lagen wir bereits hinten. Jetzt war allen klar warum die HSG bisher 120 Tore erzielt hat und dabei sämtliche Spiele als Kantersiege verbuchen konnte.
Jan Hellweg schien das nicht großartig zu interessieren und hämmerte den Ball zum 1:1 ins Tor. Danach spielte erstmal nur der Gast. Und wie! Schnelle Kombinationen, lange Pässe, die unfassbarer Weise alle ankamen und woraus leider auch Tore wurden. Nach 15 Minuten lagen wir mit 3:8 hinten und mussten uns erstmal sammeln. Timeout. Die Ansprache hat sofort gewirkt und wir konnten in den letzten Minuten der ersten Halbzeit den Rückstand etwas verkürzen. Mit 6:9 gingen wir erstmalig in der Hinrunde mit einem Rückstand in die Pause.
Wir mussten etwas tun, das war klar. Wir schworen uns ein, dass wir wesentlich besser spielen könnten und wollten und dass der Schlüssel zum Sieg in der Abwehr liegt.
Gesagt, getan. Auf einmal wurde gefightet und um jeden Ball gekämpft. Die grandiose Fiene und die menschliche Wand in Gestalt von Jonte raubten der HSG im Kasten den letzten Nerv. Was da für Paraden gezeigt wurden war der Hammer! 100%ige Chancen wurden Reihenweise zunichte gemacht. Auf der anderen Seite gingen wir mit unseren Wurfgelegenheiten auch sehr großzügig um und verballerten beste Möglichkeiten, was zu Schnappatmung bei den mitfiebernden Zuschauern und Trainerteam führte.
Aber der Einsatz sollte sich irgendwann auszahlen. JEDES Kind, welches heute auf dem Platz stand, verdiente sich eine 1+ mit Sternchen und Schleife.
Egal wer kam oder ging, es hat jeder gekämpft bis zum Schluss. Ob es nun Fabian, Silas, Tristan, Henri, Can oder Simon war, die sich nacheinander oder im Wechsel mit dem bärenstarken Gästespieler im Trikot mit der Nummer 15 auseinander setzen mussten. Mats, der sich mit hohem Einsatz um seinen starken und wurfgewaltigen HSG Kumpel Lorenz in der Abwehr kümmerte oder Till, der mit Cleverness und gutem Auge agierte und einige wichtige Bälle abfangen konnte und wichtige Angriffe einleitete und wir dann durch Joos, Enno, Jan und Mats Tor um Tor aufholten.
Der schönste Jubel des Tages ging an Flying Ida nach ihrem Anschlusstreffer zum 8:9 (26. Min). Der halbe Meter in der Luft am Mittelkreis war Top! 
Als Jan den Ball zum 10:10 Ausgleich (35.) versenkte, war der Jubel groß in der Halle. Da geht doch noch was! Diese Zuversicht wurde bald Realität.
Spätestens als kurz danach unser Enno (Prädikat besonders wertvoll) unfair gestoppt wurde und wir einen Penalty erhielten.
Joos nahm sich die Pille und haute ihn humorlos zum 11:10 ins Gehäuse (37.) 
Danach war die Halle ein Tollhaus und die letzten Minuten gehörten uns!
Enno und Joos machten mit ihren Treffern in einem hochdramatischen Finish alles klar und wir holten am Ende den Sieg mit 14:12.
Was man sich begreiflich machen muss, dass die Kinder in der zweiten Hälfte gegen diese Wahnsinnstruppe nur 3 Tore (!!!)kassiert hat. In Worten DREI.

Wir sind in der gesamten Hinrunde ungeschlagen und grüßen mit 12:0 Punkten von der Spitze! Weihnachtsmeister, WAS FÜR EINE UNGLAUBLICHE HALBSERIE!
Aber absolut verdient. Jetzt gilt es in der Spielpause bis Mitte Januar durch zu schnaufen um die Akkus aufzuladen und im kommenden Jahr wieder anzugreifen! Wir haben Bock und glauben an uns!

Wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest!
Eure E

Gegen Gremmendorf waren erfolgreich: Fiene, Jonte, Joos (3), Silas, Jan (3), Can, Tristan, Ida (1), Enno (4),Henri, Mats (3), Till, Fabian und Simon

28.11.2021

E-Jugend ist nicht zu stoppen - Fünfter Sieg in Folge!

Die „E-Lok“ der DJK war am Samstag auch nicht vom starken Gievenbecker Nachwuchs aufzuhalten. In nüchternen Zahlen stand am Ende dank einer geschlossen starken Teamleistung ein souveräner 19:12 Sieg auf dem Display und eine 10:0 Punkte Bilanz in der Tabelle.

Wahnsinn! Was für eine starke Hinrundenleistung bisher und erstaunlich, wie sich die E- Jugend in den letzten drei Monaten entwickelt hat.
Denn an gleicher Stelle hat man noch im September gegen den TSC Gievenbeck mit drei Toren verloren und am Samstag gezeigt, wie rasant sich das Team in allen Mannschaftsteilen gesteigert hat.
Das Zusammenspiel untereinander klappt immer besser und die Trainingsbeteiligung ist seit Wochen unfassbar gut.
Fangen wir aber mit den „Hiobsbotschaften“ an. Beim Warmmachen verletzte sich Simon an der Hand und musste das Spiel von der Bank verfolgen.
Die Anzeigetafel in der Halle hatte am Wochenende spielfrei und wir mussten uns stattdessen mit Stoppuhr und dem PC arrangieren. Und dass dann auf dem Weg zum Spiel die Trikottasche fehlte und per Turboexpress nachgeliefert wurde, störte uns auch nicht weiter.
Nach dem 0:1 der Gastgeber übernahmen fortan unsere Kids das Kommando auf dem Feld und Mats erzielt knappe 40 Sekunden später den Ausgleich nach einem starken Sololauf. Wenn Mats trifft, dann heißt das für Joos und Enno: Nachlegen, das können wir auch! Und nach 3 Minuten stand es 3:1 für uns.
Der TSC kam durch etwas zögerliches Abwehrverhalten unsererseits noch mal auf 3:3 ran (9. Minute). Dann kam der E-Jugend Express in Fahrt.
Unser Rückhalt im Tor in Gestalt von Fiene und Jonte parierte einige schwierige Würfe der Gievenbecker und unsere Abwehr fing jetzt an besser zu verteidigen. Gerade Lias, Henri, Tristan und Fabian ackerten wie verrückt und sorgte dann mit klugen schnellen Pässen in die Spitze für Alarm am gegnerischen Kreis.
Die dankbaren Abnehmer waren wieder Mats und Enno, die beide innerhalb von 4 Minuten jeweils zwei Tore warfen. Joos machte kurz vor der Halbzeit das 8:5. Gievenbeck traf in einer turbulenten ersten Halbzeit zum Anschluss und wir gingen mit 8:6 in die Pause.

Nach kurzem Verschnaufen ging es zunächst mit dem Torreigen der DJK weiter.
Jan Hellweg eroberte sich stark den Ball und hämmerte ihn zum 9:6 ins Netz.
In der Phase zwischen Minute 21 und 26 kamen die Torhüter auf beiden Seiten wiederholt zu ganz starken Aktionen. Der sehr gute TSC Keeper entschärfte einige 100%ige Chancen. Aber auch auf der anderen Seite zeigten Fiene und Jonte, was sie auf bzw. in dem Kasten drauf haben. Klarste Möglichkeiten der Gastgeber wurden großartig pariert und auf der Bank und Tribüne frenetisch bejubelt.

Dann legten Mats und Ida vorne los wie die Feuerwehr und schraubten mit ihren tollen Aktionen und Toren unseren Zwischenstand auf 13:7. Jan machte mit dem 14:7 (32.) dann alles klar. In den letzten Minuten des Spiels trumpfte Enno groß auf und setzte sich einige Male gegen die Gievenbecker Deckung durch und traf am Ende mit dem Schlusspfiff zum 19:12.
Ein absolut verdienter Erfolg in einer sehr umkämpften aber fair geführten Partie. Mit 10:0 Punkten rangieren wir Punktgleich mit der HSG Gremmendorf/Angelmodde auf Platz 1.

Nächsten Sonntag kommt es dann in unserer Festung zum Showdown und zum absoluten Spitzenspiel gegen die HSG.
Dann gilt es die Tormaschine der Gremmendorfer E-Jugend zu stoppen.
Wir sind heiß und hochmotiviert und werden ein gutes Spiel abliefern!
Denn die Punkte wollen wir behalten!
Bis nächste Woche
Eure E

In Gievenbeck waren erfolgreich: Fiene, Jonte, Simon, Henri, Joos (3 Tore), Ida (1), Lias, Tristan, Enno (6), Fabian, Jan (2) und Mats (7)

28.11.2021

Gleich geht's in der Dreifachhalle los...

Heute ist der DJK-Hallentag unserer Jugend. Um 10:00 Uhr startet unsere weibliche E-Jugend gegen Greven, im Anschluss spielen die Jungs der D-Jugend gegen Sendenhorst und abschließend, um 14:00 Uhr, darf unsere C-Jugend noch zeigen was sie drauf haben. Ein Besuch lohnt sich also.

Unsere Zuschauer*innen beachten bitte die Corona-Regeln. Details sind hier zu finden... <klick>.

27.11.2021

Unsere DJK-Kollektion 2021/2022 - das dürfen Sie auf keinen Fall verpassen

Über Teamsport Philipp (Marktallee 70) können Sie die Bestellung unserer wunderschönen DJK-Artikel vornehmen

Außerdem können Sie das Bestellformular auch hier als PDF-Datei herunterladen <klick>.

Viel Spaß dabei :-)

16.11.2021

Ibbenbürens goldener Spieltag

Das lief ja mal wie geschmiert!

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 16.11.2021

15.11.2021

Höhenflug der E-Jugend hält an - Heimsieg gegen Ascheberg

Die tolle Serie der E-Youngster der DJK Eintracht Hiltrup wurde mit dem 14:9 Heimsieg gegen die HSG Ascheberg/Drensteinfurt am Samstag Nachmittag fortgesetzt. Nach vier Spielen haben wir weiterhin eine „weiße Weste“ und grüßen von der oberen Hälfte der Tabelle.
Aufgrund einiger Ausfälle vor dem Spiel musste etwas umgeplant werden. 
Die Allzweckwaffe Jonte wurde im Feld gebraucht, der freie Platz im Tor wurde von Jan Kirchhoff besetzt und in der Start-Sieben standen Lias und Silas - letztgenannter hatte bei der Begrüßung am Kreis klar gemacht, dass die Mannschaft brannte. Die Teamkollegen brüllten das „DJK“ so laut, dass den Zuschauern auf der Tribüne die Ohren klingelten.
Apropos brennen. Wenn man im Nachhinein jemanden exemplarisch für die wiederholt starke Mannschaftsleistung erwähnen darf, dann ist das unsere Torgarantie Joos gewesen. Die ersten beiden Tore in der überaus spannenden und sehr fair geführten Partie gingen wieder auf sein Konto. Vier weitere sollte im Lauf des Spiels folgen.
In der Anfangsphase zeigte wiederholt Jonte mit seinem wuchtigen Tor zum 3:1, dass er nicht nur im Tore verhindern sehr stark sein kann. Wuchtig und hart waren an diesem Tag auch die Würfe, die von Jan Hellweg aufs Ascheberger Tor gefeuert wurden. Aber entweder war das Lattenkreuz im Weg und falls doch ein Ball Richtung Tor kam, stand der sehr gute Torwart der Gäste im Weg. Am Ende standen zwei Tore auf seiner Seite. Die weiteren Tore erzielten Mats nach einem schönen Angriff und kurz vor der Halbzeit Joos - wer sonst?!
Grundlage für unser tolles Offensivspiel war wieder ein Mal unsere starke Defensive in Person von Till, Henri, Simon, Silas und Lias, die hinter jedem Ball rannten und verteidigten, was die Lunge hergab.
Und falls doch mal eine Lücke klaffte, standen mit der souveränen Fiene und dem sehr guten Debütanten Jan K. unsere Torleute im Rampenlicht und konnten sich mehrfach auszeichnen und uns im Spiel halten.
Mit einer 7:5 Führung ging es in die Pause.
Der zweite Abschnitt begann spiegelbildlich wie der erste Durchgang. Joos traf wieder doppelt, aber die Ascheberger ließen nicht locker und kamen leider doch zu einigen erfolgreichen Abschlüssen und sorgten damit für erhöhten Puls beim Anhang der DJK Sportskanonen.
In der Sturm- und Drangphase der HSG nahm sich unsere starke Ida ein Herz und hämmerte den Ball mit einem sehenswerten Sprungwurf ins Tor der Gäste. Mats wollte es seiner Schwester nachmachen und traf zum 11:7. 
Fabian hatte sich gegen Ende der zweiten Hälfte auf der rechten Seite mehrfach toll frei gelaufen und konnte seine tolle Leistung leider nicht mit einem Tor belohnen.
Der Pfosten war an diesem Tag einfach zu häufig im Weg. Das nächste Mal klappt es wieder.
Lias krönte seine starke Leistung an diesem Tag mit seinem umjubelten ersten Saisontor zum 14:9. Kurz danach war Ende und die Kinder konnten abermals mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht die Halle verlassen.
Nächste Woche ist spielfrei und danach geht es zum Stadtteilduell nach Gievenbeck.
Da wollen wir unsere starke Form fortführen und hoffen auch da auf weitere Punkte!
Drückt uns die Daumen!
Eure gemischte „E“

09.11.2021

Hiltrup überrascht weiter

Vor der Saison wurden sie noch belächelt.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 09.11.2021

07.11.2021

E-Jugend siegt in Telgte - Dritter Sieg in Folge!

Einen weiteren Saisonsieg fuhr unsere E-Jugend diesmal in fremder Halle ein.
Beim Nachwuchs des TV Friesen Telgte gab es am Samstag Nachmittag einen überzeugenden 16:13 Auswärtssieg. Und das mit einem überschaubaren Kader von acht (!) Kindern. Ganz stark!
Wie in den beiden Spielen zuvor legten die DJK Youngster los wie die Feuerwehr. Bissige Abwehraktionen in der Anfangsphase führten zu ganz vielen Toren, die nach sehenswerten Anspielen erfolgten. Auch der Telgter Anhang auf der Tribüne zeigte sich sehr beeindruckt von unserer Offensive!
Enno, Mats und Joos sorgten mit ihren Toren für einen zwischenzeitlichen 6:3 Zwischenstand.
Das Saisondebüt vom starken Can wurde mit dem Treffer zum 7:3 veredelt. Auf der rechten Seite hat sich Fabian in jeden Zweikampf geschmissen und gut gegen gehalten. Weitere Fleißpunkte gingen an Ida und Till. Beide haben in der Mitte den Laden dicht gemacht und einige Bälle erobert aus denen zur Halbzeit weitere Tore resultierten. Ida tankte sich durch die Telgter Abwehr und traf zum 9:3. Kurz vor der Halbzeit stocherte Enno den Ball zum 10:3 Halbzeitstand ins Tor. 
Der Halbzeittee schien aber unserer Mannschaft nicht sonderlich geholfen zu haben.
Nach dem Anpfiff sah es ein wenig so aus als hätten die Teams heimlich die Trikots getauscht. Telgte verteidigte sehr offensiv und konnte mit einigen langen Anspielen unsere Abwehr überraschen und kam Tor um Tor heran.
Offensiv lief dann einige quälende Minuten überhaupt nichts mehr zusammen. Einfache Pässe kamen nicht an und wurden abgefangen, Schrittfehler, Doppeldribbel und Kreis ab. Alles was man falsch machen konnte, haben wir umgesetzt. Bange Blicke auf die Anzeige brachten uns auch nicht die nötige Ruhe. Irgendwann war der komfortable Vorsprung auf ein Tor geschmolzen.
Als Enno beim Torwurf gefoult wurde, gab es Penalty. Mats schnappte sich den Ball und haute ihn zum 12:10 in den Kasten. Puh! Durchpusten…
Nach der Auszeit von Telgte lief es auf einmal wieder. Fiene brachte mit einigen starken Paraden die Telgter fast zur Verzweiflung und Mats, Joos und Enno machten mit ihren Treffern den Deckel drauf. 16:10!
Die drei Gegentore am Ende machten uns nichts aus und was dann folgte war einfach nur pure Freude beim ganzen Team inklusive der Elternfans.
In Telgte waren erfolgreich: Fiene, Ida (1 Tor), Can (1), Fabian, Till, Joos (3), Mats (6), Enno (5)

Wir sehen uns nächsten Samstag gegen Ascheberg und hoffen hier auf zwei Punkte!

03.11.2021

Ein gelungener Sonntag für unsere Jugend

Unsere Jugend hatte letzten Sonntag (31.10.) wieder viel Spaß. Die zwei E-Jugend-Teams waren in unserer Dreifachhalle aktiv und die D-Jugend hat ein Auswärtsspiel gegen Sassenberg-Greffen absolviert.

Das Spiel in Sassenberg-Greffen konnten unsere Jungs erfolgreich gestalten und mit dem Schlusspfiff stand ein 22:8 (12:6) Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

In unserer Dreifachhalle waren die Mädels gut drauf und konnten einen Heimsieg gegen Gremmendorf/Angelmodde verbuchen (13:5 (11:4)). Die "gemischte" E-Jugend konnte ebenfalls überzeugen und ihr Spiel gegen Sassenberg-Greffen mit 25:9 (12:3) gewinnen.

26.10.2021

Kreisläufer dürfen endlich mitspielen

Das war gleich eine doppelte Überraschung!

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 26.10.2021

04.10.2021

Von Erfolg gekrönt...

Das war ein erfolgreiches Wochenende für die DJK. Drei Spiele, drei Siege, was will man mehr?!?!

Die 3. Herren (gegen Gescher/Legden 2) sowie die weibliche E-Jugend (gegen Roxel) konnten ihre Auswärtsspiele erfolgreich gestalten.

Auch unsere gemischte E-Jugend war siegreich. Im Heimspiel in unserer Dreifachhalle am Schwimmbad konnten sie sich souverän mit 10:2 gegen die SG Sendenhorst durchsetzen.

29.09.2021

Endlich, unsere Jugend durfte loslegen

Mit zwei Heimspielen in der Dreifachhalle am Schwimmbad und einem Auswärtsspiel ging es letzten Sonntag los. Unsere Kiddies und die Zuschauer hatten Spaß.

Unsere weibliche E-Jugend ist mit einem souveränen Heimsieg (24:2) gegen den SC Greven 2 in die Saison gestartet, danach ging es in eigener Halle mit unserer gemischten C-Jugend weiter, die mit einer Niederlage gegen Gremmendorf/Angelmodde in die Saison gestartet ist (10:31). Außerdem gab es noch ein Auswärtsspiel. Unsere D-Jugend musste mit einer Niederlage gegen Münster-Gievenbeck 2 heimkehren (22:5).

Endlich wieder "normaler" Spielbetrieb für unsere Jugend... :-)

24.09.2021

Hurra, unsere Jugendmannschaften starten in die neue Saison

Nachdem im Herrenbereich bereits einige Spiele absolviert wurden geht es jetzt endlich für unsere Jugendmannschaften los. Am Sonntag startet unsere weibliche E-Jugend um 10 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SC Greven 2, danach folgt das erste Spiel unserer gemischten C-Jugend um 12:00 Uhr gegen Gremmendorf/Angelmodde. Beide Spiele finden in der Halle am Schwimmbad statt.

Auch unsere männliche D-Jugend wird Sonntag aktiv sein. Die Jungs starten um 11:15 Uhr mit einem Auswärtsspiel gegen Münster-Gievenbeck 2.

Unsere Zuschauer*innen beachten bitte weiterhin die Corona-Regeln. Es dürfen nur immunisierte oder getestete Personen die Sporthalle betreten und es ist natürlich Pflicht eine medizinischen Maske zu tragen. Details sind hier zu finden... <klick>.

 

24.09.2021

Unsere männlichen D-Jugend legt los...

Sternzeit 240921

Noch zwei Tage, dann hat das elendige Warten ein Ende. Am kommenden Sonntag dürfen unsere Kids endlich wieder im Wettkampfmodus ein Handballspiel bestreiten. Das letzte Meisterschaftsspiel liegt ca. 1,5 lange Jahre zurück. Dank Corona wurde die Saison 2020/2021 noch vor dem ersten Spieltag abgebrochen, dank Covid.

Aber nun zum Spiel. Unsere Jungs sind heiß wie Frittenfett. Das erste Training nach den Sommerferien war erstaunlich gut. Die Buben wirbelten, als hätte es keine Handballpause gegeben. Durch intensives Training und heranführen der neuen, alten Spieler aus der E-Jugend ist wieder eine Einheit zu erkennen, die Spaß an unserem Sport haben. Einziger Wehrmutstropfen sind unsere zwei Abgänge Connor und Julian. Durch die Pandemie haben sie für sich andere Hobbies entdeckt.

Unsere Reise führt im ersten Spiel nach Gievenbeck. Die TSC-Mannschaft ist nicht zu unterschätzen. Auch dort wird gute Jugendarbeit geleistet.

Wir sind alle gespannt, wie unsere Jungs in der Kreisklasse ankommen werden.

Eure D-Jungend Bomber

22.09.2021

Beumer gegen Bäumer

Ein richtig gutes Handballspiel sahen die Havixbecker Zuschauer beim 33:24 (14:14)-Sieg der Gastgeber gegen DjK Eintracht Hiltrup.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 21.09.2021

13.09.2021

Mit Extramotivation gepunktet

Kling komisch, ist aber so: Eintracht Hiltrup holte gegen den favorisierten SV Vorwärts Gronau beim 22:22 (10:13)-Unentschieden den ersten Landesligapunkt seit zwölf Jahren.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 13.09.2021

11.09.2021

Der zweite Spieltag steht vor der Tür

Der erste Spieltag began für uns mit drei Auswärtsspielen und diesen Samstag geht es mit 2 Heimspielen in unserer Dreifachhalle am Schwimmbad weiter. Unsere Zweite spielt um 16:30 Uhr gegen den SV Adler Münster und unsere Erste um 18:30 Uhr gegen Vorwärts Gronau.

Unsere Zuschauer*innen beachten bitte die Corona-Regeln. Es dürfen nur immunisierte oder getestete Personen die Sporthalle betreten und es ist natürlich Pflicht eine medizinischen Maske zu tragen. Details sind hier zu finden... <klick>.

06.09.2021

Ochtrup gewinnt dank einer Urgewalt

Hiltrups Rumpftruppe hält eine Halbzeit lang sehr gut mit, dann wechselt Ochtrups Trainer mit Max Oelerich den Sieg ein.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 06.09.2021

03.09.2021

Hurra, Saisonstart...

Mannschaftsfoto der 1. Herren

Dieses Wochenende startet die Saison 2021/2022. Endlich!

Los geht es mit unseren drei Herren-Mannschaften, die alle auswärts antreten. Die Erste spielt Samstag in Ochtrup, für unsere Zweite beginnt die Saison Sonntag gegen den SC Münster 2 und unsere Dritte legt in Havixbeck los.