DJK Eintracht Hiltrup 1964 e.V.

12.10.2017

Du und Dein Verein: Jetzt kann abgestimmt werden!

Ab sofort heißt es für uns: Stimmen sammeln! Denn die 1.000 Vereine, die bis zum 7. November 2017 um 12 Uhr die meisten Stimmen haben, können sich über eine Spende von je 1.000 Euro freuen.

Wir freuen uns über jeden der seine Stimme unserem Verein gibt.

Hier geht es zu unserem Verein.



15.11.2016

Hiltrup feiert am 10. Dezember Nikolaus

Einladung zum großen Fest

Am 10. Dezember (Samstag, von 12:00 - 22:00 Uhr) feiert Hiltrup an der St. Clemens-Kirche Nikolaus. Verschiedene Vereine, unter anderem auch wir, bieten weihnachtliche Leckereien und Getränke an. Der Nikolaus wird um 16:00 und 18:00 Uhr vorbeikommen, außerdem wird es eine Showbühne mit unterschiedlichen Aufführungen geben. Ein Besuch lohnt sich also, kommt vorbei...!!!



27.08.2016

Die Saisoneröffnung rückt näher

Am 10.09. (Sa.) findet unsere Saisoneröffnung ab 12:00 Uhr an und in der Dreifachhalle statt und dient dabei als Ersatz für unser ausgefallenes Sommerfest im Juni, das aufgrund des schlechten Wetters abgesagt werden musste. Wir laden alle Handballinteressierten ein diesen Hallentag mit uns zu verbringen und hoffen zum Saisonstart darauf viele Siege einfahren zu können und bei Speis und Trank sowie einer Tombola einen gemütlichen Tag zu verbringen.



17.06.2016

Absage: Sommerfest der DJK Eintracht Hiltrup

UPDATE: Das Sommerfest muss aufgrund der morgigen Wetterprognose leider abgesagt werden. Ein möglicher Ersatztermin ist aktuell in Planung!

Am 25.06. (Sa.) ab 13:00 Uhr ist es soweit, dann trifft sich die Eintracht aus Hiltrup zum Sommerfest an der Marienschule. Neben den sportlichen Aktivitäten wie beim Handball- und Fußball-Turnier steht der Spaß im Vordergrund. Neben leckerem Essen (Kuchen, Reibeplätzen, Grillstand) und Getränken gibt es für Groß und Klein auch eine Tombola und man kann sich z. B. am Nagelbalken oder der Torwand beweisen. Zudem können sich die Kinder auf der Hüpfburg oder beim Kinderschminken amüsieren. Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich eingeladen den Tag mit uns zu verbringen.



28.02.2016

Kehrtwende zum Guten

DJK Eintracht Hiltrup kommt erstarkt aus der Personalkrise

Münster-Hiltrup - Ein Jahr nach dem knapp abgewendeten Ende des Vereins traf sich die DJK Eintracht Hiltrup am Freitagabend zur Generalversammlung im Haus Bröcker. Bei der Versammlung im Februar 2015 stand der Verein kurz vor dem Aus, da sich kein neuer Vorstand fand.

Dann konnte der Verein doch noch gerettet werden, da man mit Dr. Wolfgang Schmidt einen neuen Geschäftsführer gewann, welcher sich mittlerweile gut einarbeitete.

Nun befindet sich der Verein in einer ungleich besseren Lage als damals: Der Kassenbericht fiel positiv aus, was bei einem so kleinen Verein nicht selbstverständlich sei, hieß es. Außerdem wurde der erste Vorsitzende Manfred Bahr einstimmig wiedergewählt und der Vorstand ebenfalls einstimmig entlastet.

Auch die sportliche Situation habe sich verbessert, wurde berichtet. So liegt die erste Herrenmannschaft in der Bezirksliga aktuell auf einem sehr guten zweiten Platz, nach dem man im letzten Jahr nur knapp dem Abstieg entronnen war. Hierfür bedankte sich Manfred Bahr besonders bei den Trainern und Betreuern, die – genau wie die Mannschaft – mit denen des Vorjahres identisch sind.

Helmut Wortmann zeigte sich erfreut darüber, dass man nun wieder Planungssicherheit habe und so in diesem Jahr auch wieder ein Sommerfest veranstalten könne. Dieses wird am 25. Juni auf dem Schulhof der Marienschule in Hiltrup-Ost stattfinden. Auch auf das „Kreispokal Final Four“ am 19. März in der Dreifachhalle am Hallenbad Hiltrup blickt die Eintracht mit Vorfreude voraus.

Der Europameister-Titel der deutschen Handball-Nationalmannschaft liegt nicht einmal einen Monat zurück, doch ein Zulauf beim Nachwuchs, besonders bei den „Minis“, lasse sich erfreulicherweise jetzt schon feststellen, so Handballobmann Jürgen Lewitz.

Man könne die Mannschaften zwar momentan mit Trainern abdecken, aber neue Trainer seien sehr willkommen, sagte Lewitz.

Ein wenig mehr Interesse an den Mitgliederversammlungen der DJK Eintracht sei aber doch erwünscht, so Wortmann, da nur ungefähr zehn Prozent der stimmberechtigten Mitgliedern zur Versammlung erschienen waren.

Nur ein kleiner Wermutstropfen in einer ansonsten positiven Bilanz.

Westfälische Nachrichten vom 28.02.2016



14.06.2015

Die Jugend dominiert das Fußballturnier

Unsere männliche A-Jugend gewinnt das interne DJK-Fußballturnier souverän

Hier findet Ihr alle Ergebnisse und die Abschlusstabelle

Die 1. Mannschaft wurde entthront und der neue Champion ist unsere A-Jugend. Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung! Von Beginn an waren die Jungs von Dirk Brocks voll da und sind ohne Niederlage durch das Turnier marschiert. Auf den Plätzen zwei und drei folgen mit deutlichem Abstand die 1. Mannschaft sowie die Dienstags+Donnerstags-Truppe.

Die komplette Organisation hat wie die Jahre zuvor die 3.-6. Mannschaft übernommen, die Rahmenbedingungen waren somit absolut top und es fehlte an Nichts. Großes Lob und vielen Dank dafür :-)

In der Bildergalerie findet Ihr noch einige optische Highlights von dem Turnier.

DJK Eintracht Hiltrup

Bilder vom Fußballturnier 2015

02.03.2015

DJK Eintracht droht endgültiges Aus

Emotionale Versammlung der DJK Eintracht Hiltrup

Münster-Hiltrup - Alle Appelle fruchteten nicht: Die Vorstandswahlen auf Generalversammlung der DJK Eintracht Hiltrup verliefen ohne Ergebnis.

„Die Schwellenangst vor dem Amt“ ließ die Mitglieder des DJK Eintracht Hiltrup ergebnislos ihre Generalversammlung am Freitagabend beenden. 32 stimmberechtigte Mitglieder hatten sich eingefunden, um einen neuen Vorstand zu wählen. Viele von ihnen sind im Verein aktiv und engagiert, aber zur Wahl stellen wollte sich dann doch keiner der Anwesenden.

Bereits zu Beginn gab es einen höchst emotionalen Auftakt. Der Geistliche Beirat des DJK, Diakon Klaus Reichel, las Worte des Dichters Eugen Roth vor. Die Kernaussage lautete: Öffentliche Respektbekundungen sind allenfalls ein oberflächlicher Abglanz des Ehrenamtes, wichtiger seien der persönliche Gewinn und die Möglichkeit, die Vereinszukunft und die Laufbahn vieler junger Sportler mitzugestalten. Den Appell, die Zukunft des Vereins nicht aufs Spiel zu setzen, griffen alle Vorstandsmitglieder in ihren Ansprachen auf, ebenso wie der angereiste stellvertretende DJK Vorsitzender Wolfgang Tettenborn. Er ging sogar so weit, gezielt in die Reihen zu fragen, ob ein Amt für den einen oder anderen denkbar sei.

Nachdem einige organisatorische Punkte abgehandelt waren, entwickelte sich eine rege Diskussion um die Zukunft des Vereins. Die nächsten Schritte sind durch die Vereinssatzung sowie die gesetzlichen Regelungen vorgegeben. Sollte es in den nächsten drei Monate bis zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung keine Freiwilligen für die drei Vorstandsposten geben, droht das endgültige Aus. Ein „finanziell gesunder Verein“, so der scheidender Geschäftsführer Kurt Pieper, müsse dann wegen mangelnder Kandidaten für den Vereinsvorstand nach fünfzig Jahren den Spiel- und Sportbetrieb einstellen.

„Die Zeit bis dahin wollen wir nicht tatenlos verstreichen lassen“, bekräftigte Manfred Bahr, Erster Vorsitzender des Vereins. Aus Verantwortung vor den Jugendlichen werden Fusionierungsgespräche mit anderen Vereinen geführt. Dabei wandern jetzt schon viele junge Spieler wegen Trainermangels zu benachbarten Sportverbänden ab, wie etwa nach Gremmendorf.

Angesichts des massiven Problems der Personalbesetzung und der vielen enttäuschten und frustrierten Mitglieder, die sich ein weiteres Ehrenamt zusätzlich zu den beruflichen und familiären Pflichten nicht zutrauten, fiel die Verabschiedung der scheidenden Vorstandsmitglieder Kurt Pieper, Helmut Wortmann und des Schiedsrichterwartes Dennis Kuhlenkamp fast nicht weiter auf. Knappe Dankesworte und eine Kleinigkeit, von Manfred Bahr überreicht, deckten sich nicht so recht mit dem jahrelangen Engagement des eingeschworenen Teams. „Jeder sollte das Recht haben, ein Ehrenamt aufzugeben“, so lautete schon gleich zu Beginn die proaktive Verteidigung der Entscheidung der Führungsspitze durch Klaus Reichel. Zum Schluss sagte Kurt Pieper schon fast entschuldigend: „Unser Vorstand hat ein Durchschnittsalter von 70 Jahren“.

Die Hoffnung, dass sich in den nächsten Wochen doch noch ein Geschäftsführer finden lasse, war aber zum Schluss bei vielen der Vereinsmitglieder vorhanden. Sollte dieser Posten besetzt werden, würde die Hemmschwelle für das Amt des Ersten und Zweiten Vorsitzenden bei einigen sinken und so vielleicht doch das rettende Umdenken einsetzen, so die Überzeugung in der Runde.

Von Maria Groß
Westfälische Nachrichten vom 02.03.2015



25.02.2015

Auf Messers Schneide

Handballverein DJK Eintracht Hiltrup droht Personalkrise

Münster-Hiltrup - Müssen die Gallier aufgeben? Im Schatten des TuS Hiltrup kämpft die DJK Eintracht Hiltrup seit mehr als 50 Jahren einen ungleichen Kampf. Mit seinen nur knapp 300 Mitgliedern hat sich die DJK jedoch immer schon durch ihren familiären Zusammenhalt ausgezeichnet. Wird auf der Generalversammlung kein neuer Vorstand gefunden, steht die Zukunft des Vereins auf Messers Schneide.

Von Markus Lütkemeyer

Der zweite Vorsitzende Helmut Wortmann wird nach 18 Jahren im Amt nicht erneut kandidieren. Der Geschäftsführer Kurt Pieper zieht sich nach 14 Jahren Vorstandsarbeit aus Altersgründen zurück. Eintracht-Chef Manfred Bahr ist zwar noch für ein Jahr gewählt, würde den Staffelstab allerdings auch gerne abgeben. Das Tagesgeschäft im Vereinssport wird mittlerweile online abgewickelt – Spielberichte werden elektronisch eingereicht und so weiter. „Das wird uns zu kompliziert“, sagt Bahr. Doch Nachfolger sind auch nach intensiver, fast schon jahrelanger Suche nicht ins Sicht.

„Das tut natürlich weh nach 50 Jahren Vereinsgeschichte“, sagt Bahr. Er kennt den Verein wie kein anderer. Von 1981 bis 2002 führte er die Gaststätte Dicke Eiche samt Hotel. Sowohl für den TuS als auch die DJK war die Gaststätte das Vereinslokal. Seit drei Jahren ist der 64-Jährige Vorstandsvorsitzender. „Zum Jubiläum im vergangenen Jahr haben wir ein schönes Fest gefeiert.“ Aus allen Generationen kamen Gäste, Ehemalige reisten aus ganz Deutschland an. „Aber für die Nachfolgersuche hat es nichts genutzt“, bedauert Bahr.

Dass sich niemand für die Jobs findet, liege aber nicht an mangelnder Hilfsbereitschaft oder fehlendem Zusammenhalt im Verein. Tatsächlich gibt es einen regen Beirat, der überall anpackt wo es Probleme gibt. „Jeder will helfen, aber einen Posten möchte niemand“, klagt Bahr.

Das klingt nach einem Problem, dass viele Vereine heutzutage haben: Die Bereitschaft, sich dauerhaft im Vorstand zu verpflichten, sinkt. Dazu, dass der moderne (Berufs-)Alltag viel Flexibilität verlangt, passt ein starres Ehrenamt nur schwer.

Was passiert, wenn trotz aller Appelle kein neuer Vorstand zustande kommt? „Der schlimmste Fall wäre, dass die Posten kommissarisch übernommen werden“, sagt Bahr. Dann müsste laut Satzung eine erneute Mitgliederversammlung angesetzt werden, um doch noch eine Lösung zu finden. Fruchtet auch das nicht – droht das Aus.

Eine Lösung wäre noch, den Vorstand zugunsten eines achtköpfigen Gremiums aufzulösen, dass fortan als Team die Aufgaben der Vorsitzenden und des Geschäftsführers wahrnimmt. Doch Bahr warnt: „Müssten wir den Vorstand erweitern, wäre das wie ein Insolvenzverfahren.“ Denn diese Satzungsänderung ist nicht leicht zu haben, dauert Zeit und blockiert den Vereinsbetrieb.

Und Fusion – warum nicht mit dem Nachbarverein kooperieren? Dafür spricht: „Die alte Verfeindung mit dem TuS kennt die Jugend gar nicht mehr“, sagt Bahr. Dagegen spricht: „Der TuS hat seine Handballabteilung aufgelöst. Handball ist in Münster einfach nicht lukrativ. Das ist in Ostwestfalen ganz anders.“ Bleibt noch Angelmodde. Dort gibt es noch Handballer. Sie haben sich bereits zu einer Spielvereinigung mit den Gremmendorfer zusammengeschlossen.

Termin: Die Versammlung findet am 27. Februar (Freitag) um 19.30 Uhr in der Vereinsgaststätte Haus Bröcker statt.

Westfälische Nachrichten



13.02.2015

DJK-Fußballturnier 2015

Eintracht Hiltrup sucht am 30.05. seine besten Fußballer / Spaß und Spannung garantiert

HILTRUP. Auch in diesem Jahr findet das traditionelle Fußballturnier der DJK Eintracht Hiltrup statt. Am 30.05. (Samstag) wird in einem vereinsinternen Turnier die beste Fußballmannschaft der Eintracht gesucht. Diesen Termin sollte sich jeder schon einmal rot im Kalender anstreichen. Austragungsort ist wie immer die Sporthalle Hiltrup-Ost (Marienschule). Ausgetragen wird die Veranstaltung von der 3. - 6. Mannschaft, insofern darf sich jeder auf ein perfekt organisiertes Turnier freuen, mit allem was dazugehört.

DJK Eintracht Hiltrup



11.11.2014

Einladung zur Vereinssitzung am 01.12. (Mo.)

Thema der Sitzung: Aktuelle Situation des Vereins

Am 01.12.2014 (Montag) um 19:30 Uhr findet im DJK-Klubraum (Dreifachhalle am Schwimmbad, Westfalenstr.) eine Vereinssitzung zur aktuellen Lage statt. Der Termin soll dazu genutzt werden, um über die aktuelle Situation des Vereins zu sprechen, über die anstehenden Vorstandswahlen und die Suche nach neuen Übungsleiteren. Wir bitten die Übungsleiter der Jugendmannschaften sowie die Trainer und Spieler der Seniorenmannschaften (Damen, 1. + 2. Mannschaft) und darum tätigen Personen an dem Termin teilzunehmen.



02.06.2014

Große Jubiläumsgala zum 50-jährigen Bestehen

Blickpunkt Eintracht Hiltrup

Münstersche Zeitung vom 02.06.2014



02.06.2014

Mensch kommt vor Gewinn

Mehr als 400 Gäste beim Festakt des Sportvereins in der Stadthalle

Münstersche Zeitung vom 02.06.2014

Link zur Fotostrecke



02.06.2014

Gala ganz im Zeichen der Ehrungen

DJK Eintracht Hiltrup

Münster-Hiltrup - DJK Eintracht Hiltrup feierte mit rund 350 Mitgliedern und Gästen 50-jähriges Jubiläum.

Nostalgische Fotos mit einem halben Jahrhundert Vereinsgeschichte schmückten am Samstagabend die Hiltruper Stadthalle, in der rund 350 Mitglieder und Gäste den 50. Geburtstag der DJK Eintracht feierten.

„Zu unserem Jubiläum können wir ehemalige Mitglieder aus ganz Deutschland begrüßen“, freut sich der erste Vorsitzende des Vereins, Manfred Bahr. Diese seien nicht nur zur abendlichen Gala erschienen, sondern hätten bereits am Nachmittag bei dem Handballspiel der ersten Herrenmannschaft gegen das „Eintracht Oldie Team“ mitgefiebert. „Die Dreifachturnhalle am Hallenbad war ausverkauft und das Publikum begeistert“, fügte Bahr hinzu. Auf den sportlichen Nachmittag folgte ein ausgelassener Galaabend, der von verschiedenen Mannschaftsabordnungen eröffnet wurde.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung langjähriger Mitglieder des Vereins. „Ich weiß den DJK sehr zu schätzen, schließlich habe ich selbst schon Tore für den Verein an die Turnhallenwände geschlagen“, begrüßte zunächst Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt die Gäste und Mitglieder. „Aktuell wünsche ich Ihnen einen positiven Verlauf des Abends und kann verkünden, dass die notwendigen Sitzgelegenheiten in der renovierten Turnhalle in vier bis sechs Wochen eintreffen“, fügte Schmidt noch abschließend hinzu.

Neben dem Bezirksbürgermeister und dem Vorstand ehrte Remi Mensing vom DJK-Verband Karl-Heinz Clewemann und Günter Clewemann für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft sowie Daniel Röder, Kurt Pieper und Jürgen Lewitz für ihre langjährigen Vereinstätigkeiten. Als Gründungsmitglied bekam Wilhelm Gunsthövel für ein halbes Jahrhundert DJK eine Urkunde und eine Goldnadel übergeben. „Mit dem Bau der Halle gründete sich damals unser Verein und die dazugehörigen, unterschiedlichen Sportabteilungen“, erzählt Gunsthövel.

Als Geschenk des DJK-Verbandes übergab Remi Mensing dem Vorsitzenden Manfred Bahr einen Fuß- und Handball sowie eine Fahne, die das Motto des DJK „Sport um der Menschen Willen“ präsentierte. Dieser zeigte sich ebenfalls sichtlich gerührt, als ihm der DJK-Verband das DJK-Ehrenzeichen und einen Ehrenpokal für seine langjährige Tätigkeit als Vereinsvorsitzender verlieh.

Für die musikalische Untermalung des goldenen DJK-Jubiläums sorgten an diesem Abend die diesjährigen Preisträger der Musikhochschule Münster sowie die Band „Session“.

Von Jennifer Felmet

Westfälische Nachrichten vom 02.06.2014



26.05.2014

Handballer können auch Fußball spielen

DJK Eintracht Hiltrup: Großes Turnier in der Sporthalle Hiltrup-Ost

HILTRUP. Der Schiedsrichter ruft „Vier zu drei“, die Hälfte der Zuschauer auf der Tribüne springt jubelnd in die Höhe und stürmt auf das Spielfeld. Viel Leidenschaft, Spielfreude und vor allem Spaß waren beim Fußballturnier der DJK Eintracht Hiltrup garantiert.

Am Samstagnachmittag trug die Eintracht ihr jährliches Turnier in der Sporthalle Hiltrup-Ost aus. Das Turnier ist vereinsintern, und es spielen drei Fußball- und drei Handballmannschaften gegeneinander. In jeder Mannschaft waren vier Feldspieler und ein Torwart. Jeder spielte gegen jeden, ein Endspiel gab es nicht und  gewonnen hat die Mannschaft mit den meisten Punkten.

Es siegte die erste Handball-Seniorenmannschaft - ungeschlagen mit nur einem Unentschieden. Der Preis war ein Gutschein für die Roccos Soccerhalle. Den zweiten Platz erzielte die Hobby-Fußballmannschaft, die ein Gutschein für das Cosmo Bowling Center bekam. Auf den dritten Platz spielte sich die Donnerstag-Hobby-Fußballgruppe. Sie war punktgleich mit dem zweiten Platz, so dass das Torverhältnis entschied.

Draußen vor der Sporthalle grillten die Herren Würstchen, die Spieler saßen in den Pausen mit ihren Frauen auf den Bänken mit einem kühlen Getränk in der Hand.

Drinnen warteten Nussecken, Kuchen und Kaffee. Um die Verpflegung hatte sich die dritte Mannschaft gekümmert. Für die Kinder faltete ein Mitglied Luftballonfiguren auf der Tribüne, und sie tobten mit Fußbällen vor der Halle herum.

Jedes Spiel dauerte 15 Minuten, und es nahmen 54 Vereinsmitglieder daran teil - von insgesamt 300. „Bei diesem Turnier geht es uns vor allem um den Spaß, wer Sieger wird, ist nicht wichtig“, sagt Mitausrichter Martin Halfmann zum Abschluss des Turniers. Cmo

Münstersche Zeitung vom 26.05.2014



26.05.2014

Viel Spaß und gute Stimmung beim DJK-Fußballturnier

Die erste Mannschaft verteidigt den Titel

Der große FC Bayern München hat es in der Champions League nicht geschafft, die 1. Mannschaft der DJK Eintracht Hiltrup beim diesjährigen internen Fußballturnier schon, das Erreichen der Titelverteidigung. In einem spannenden und fairen Wettbewerb um die DJK-Fußballkrone konnte der Vorjahressieger seinen Triumph wiederholen.

Insgesamt haben sechs Mannschaften an dem Turnier teilgenommen. Mit dabei waren die Dienstags-, Mittwochs- und Donnerstags-Truppen der Hobbyfußballer, die Handballer der A-Jugend und der 1. Mannschaft sowie die 3.-6. Mannschaft, die das Turnier wieder einmal toll organisiert hat. Die Zuschauer und Aktiven wurden mit Speis und Trank sehr gut versorgt und es blieben keine Wünsche offen.

Gespielt wurde in einer 6er-Gruppe, in der Jeder gegen Jeden antreten musste.

Hier die Resultate:

1. Mannschaft -  Dienstags-Truppe 2:1
Mittwochs-Truppe -  Donnerstags-Truppe 1:3
3.-6. Mannschaft -  A-Jugend 4:0
1. Mannschaft -  Mittwochs-Truppe 8:0
Dienstags-Truppe -  3.-6. Mannschaft 1:1
Donnerstags-Truppe -  A-Jugend 3:1
3.-6. Mannschaft -  1. Mannschaft 0:2
Dienstags-Truppe -  Donnerstags-Truppe 3:1
A-Jugend -  Mittwochs-Truppe 2:3
1. Mannschaft -  Donnerstags-Truppe 3:1
A-Jugend -  Dienstags-Truppe 0:2
Mittwochs-Truppe -  3.-6. Mannschaft 3:5
A-Jugend -  1. Mannschaft 4:5
Dienstags-Truppe -  Mittwochs-Truppe 7:1
Donnerstags-Truppe -  3.-6. Mannschaft 4:0

Abschlusstabelle

  Mannschaften Sp. Pkt. Tore Diff.
1. 1. Mannschaft 5 13 18:6 12
2. Dienstags-Truppe 5 10 14:5 9
3. Donnerstags-Truppe 5 10 12:6 6
4. 3.-6. Mannschaft 5 7 10:10 0
5. Mittwochs-Truppe 5 3 8:25 -17
6. A-Jugend 5 0 7:17 -10


04.04.2014

Die Gallier aus Hiltrup

Eintracht feiert 50. Geburtstag / Große Jubiläumsgala in der Stadthalle

HILTRUP. Im Schatten des TuS Hiltrup kämpft Eintracht Hiltrup seit 50 Jahren einen ungleichen Kampf. Trotzdem kann der Verein im Stadtteil auf einen lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Am 31. Mai wird es deshalb eine große Geburtstagsparty in der Stadthalle geben.
Eintracht-Chef Manfred Bahr kennt beide Vereine sehr gut. Von 1981 bis 2002 führte er die Gaststätte Dicke Eiche samt Hotel. "Für beide Klubs war es das Vereinslokal. Ich hatte zu beiden Gruppen immer einen guten Draht", sagt Bahr. Damals, nachdem er die Dicke Eiche aufgab, war der Kontakt zu den Handballern der Eintracht dann stärker.
"Das waren alles lustige Jungs, so bin ich zur Eintracht gekommen", erinnert sich der heute 63-Jährige an die Anfänge zurück. Zunächst übernahm Bahr das Kommando an der Seitenlinie, betreute die erste Mannschaft. "Ich komme aus dem Fußball, aber der Handball hat mich schon immer fasziniert", erklärt er.
Seit zwei Jahren lenkt Manfred Bahr nun die Vereinsgeschicke von der Spitze aus. Eine seiner ersten Amtshandlungen: ein neuer Beirat. "Dort sitzen rund zehn Männer, alle zwischen 40 und 50 Jahre. Die schieben kräftig mit an, kümmern sich auch ums Sponsoring", sagt Bahr. Es sei schwierig für einen so kleinen Verein. 340 Mitglieder sind es aktuell. Es könnten mehr sein. Doch die Jugendlichen hätten heute andere Interessen als früher, so der Eintracht Chef.
Dazu komme der schulische Stress. G8, G9. "Heute wollen alle Abitur machen, da bleibt wenig Zeit für den Vereinssport", sagt Bahr etwas nachdenklich. Schwierig sei auch der Übergang von der Schule zur Uni. "Die Lage in Münster ist nicht so einfach, einige scheitern am Numerus Clausus, wandern dann in andere Städte ab", so Bahr. Deshalb verliere der Verein immer wieder Nachwuchs beim Übergang von der Jugend in den Herren-Bereich.
Aber auf eine Sache seien alle Mitglieder besonders stolz. "Wir haben noch nie einem Spieler Geld gezahlt. Das wird auch so bleiben. Beim Fußball geht's manchmal ja schon in der Kreisliga los", sagt Bahr. Nach ganz oben, Richtung Verbandsspitze, schaut der Eintracht-Chef nur selten. Nach dem WM-Gewinn der Deutschen Handball-Nationalmannschaft habe es 2007 einen kleinen Boom gegeben, aber der sei jedoch längst verpufft. Sauer sei er zwar nicht auf den Verband, so Bahr, "aber wir haben ja auch Abgaben an den Verband. Da könnte man sich dann schon ein bisschen mehr erwarten." Lamentieren ist nicht seine Sache. Er hat zurzeit auch gar keine Zeit. Grund: Die Geburtstagsparty in der Stadthalle.
"Wir wollten etwas Besonderes machen. Aber ich hätte nicht gedacht, das so viel Arbeit dahinter steckt", der der 63-Jährige. Gema, Brandschutzauflagen, Kapelle - um diese Themen kümmert sich Bahr zurzeit. Vor der Gala am 31. Mai präsentiert sich jedoch zunächst die Jugend- und Herrenmannschaft am Hallenbad in Hiltrup. Von 10 bis 17 Uhr zeigen sie auf dem Bad-Gelände ihr Können. Um 18 Uhr startet dann die Jubiläumsgala. Live-Band, DJ und Buffet sind bereits gebucht.
"Es soll ein launiger Abend im Zeichen des Sports werden", sagt Bahr. Sein Wunsch für den Verein? "Vielleicht packen wir mit der ersten Mannschaft irgendwann noch einmal den Aufstieg in die Landesliga. Das wäre ein Ding - auch wenn es zurzeit unrealistisch klingt."
Daniel Müller

--------------------------------------------------------------------------------------------------
Karten (22 Euro) gibt es unter (02501) 261038 oder im Internet unter www.gala.eintracht-hiltrup.de

Münstersche Zeitung vom 04.04.2014



09.06.2013

DJK-Fußballturnier war ein voller Erfolg

Tolles Wetter, spannende Spiele und gute Stimmung prägten am Samstag das vereinsinterne DJK-Fußballturnier. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt. Kuchen, Würstchen und kühle Getränke ließen keine Wünsche offen. Ein ganz großer Dank geht an dieser Stelle an die 3. – 6. Mannschaft, die die komplette Veranstaltung perfekt organisiert hat.

Der diesjährige Turniersieger wurde aus insgesamt acht DJK-Mannschaften, aufgeteilt in 2 Gruppen, ermittelt. Teilgenommen haben die 1. Mannschaft, die 2. Mannschaft, die 3. - 6. Mannschaft, die A-Jugend alt, die A-Jugend neu, die B-Jugend sowie die Dienstags-Truppe und die Mittwochs-Truppe. Ein riesen Dankeschön gilt der B-Jugend und ihrem Trainer Dirk Brocks, da sie ganz spontan für die Donnerstags-Truppe eingesprungen sind!
Der Tabellenerste und der Tabellenzweite jeder Gruppe konnten sich für das Halbfinale qualifizieren.

Hier die Ergebnisse und Tabellen der Vorrunde:

Spielplan Vorrunde

1. Mannschaft - Dienstags-Truppe 1:1
Mittwochs-Truppe - A-Jugend neu 0:2
2. Mannschaft - 3. - 6. Mannschaft 0:1
B-Jugend - A-Jugend alt 2:1
1. Mannschaft - Mittwochs-Truppe 4:0
Dienstags-Truppe - A-Jugend neu 3:3
2. Mannschaft - B-Jugend 1:1
3. - 6. Mannschaft - A-Jugend alt 3:1
Dienstags-Truppe - Mittwochs-Truppe 3:0
A-Jugend neu - 1. Mannschaft 0:2
3. - 6. Mannschaft - B-Jugend 4:2
A-Jugend alt - 2. Mannschaft 1:4

Abschlußtabellen Vorrunde

Gruppe A Spiele Punkte Tore Differenz
1. Mannschaft 3 7 7:1 +6
Dienstags-Truppe 3 5 7:4 +3
A-Jugend neu 3 4 5:5 +-0
A-Jugend alt 3 0 0:9 -9
         
Gruppe B Spiele Punkte Tore Differenz
3. - 6. Mannschaft 3 9 8:3 +5
2. Mannschaft 3 4 5:3 +2
B-Jugend 3 4 5:6 -1
A-Jugend alt 3 0 3:9 -6

Somit standen nach einer spannenden Vorrunde die Halbfinal-Partien fest:

1. Mannschaft - 2. Mannschaft

Dienstags-Truppe - 3. - 6. Mannschaft

Im ersten Halbfinale konnte sich die 1. Mannschaft knapp mit einem Tor Differenz gegen die 2. Mannschaft durchsetzen (Endstand 2:1). Auch das zweite Halbfinale stand lange auf Messers Schneide, hier konnte sich letztendlich der Veranstalter des Turniers - die 3. - 6. Mannschaft - mit 2:1 gegen die Dienstags-Truppe behaupten.

Das Siebenmeter-Schießen um Platz 3 hat die 2. Mannschaft gegen die Dienstags-Truppe gewonnen.

Und dann hieß es Finale oho, Finale oho... 3. - 6. Mannschaft gegen die 1. Mannschaft!

Und das Finale hatte es in sich... In einem Endspiel-Krimi besiegte die 1. Mannschaft die 3. - 6. Mannschaft nach Verlängerung mit 4:3 und krönte damit ihre souveräne Leistung.



07.05.2013

DJK-Fußballturnier

Am 08. Juni findet in der Sporthalle Hiltrup Ost das Fußballturnier statt

Hier der Flyer zum Fußballturnier



26.09.2012

Eintracht Hiltrup füllt das Infoschaufenster

Infopunkt Hiltrup

Vom 25. September bis ca. 9. Oktober 2012 füllt die DJK Eintracht Hiltrup das Schaufenster vom Infopunkt Hiltrup (Marktallee 34a). Ein Blick darauf lohnt sich!

Weitere Informationen findet Ihr über diesen Link.



14.07.2012

NEUER INTERNETAUFTRITT

Die DJK Eintracht Hiltrup hat einen neuen Internetauftritt

Die alte Homepage hat ausgedient und jetzt wird es Zeit für etwas Neues. Zur neuen Saison stellen wir um und dazu nutzen wir die Sommerpause. Es wird sicherlich einiges an Zeit in Anspruch nehmen bis die Umstellung komplett abgeschlossen ist, habt einfach ein bisschen Geduld.
Die neue Internetseite ist ein Angebot von netzcocktail, einem Produkt der LIVING CONCEPT MEDIA GmbH, Münster. netzcocktail bietet branchenspezifische Internetseiten inkl. Content-Management-System und sponsort uns ab der Saison 2012/2013. Vielen Dank dafür und die tolle Unterstützung bei dem Aufbau der neuen Seite!